1 Jahr CharismaLook: Vom großen Glück ein Blogazine zu machen!

Es ist tatsächlich jetzt schon ein Jahr her: Am 30 November 2017 ging die erste Ausgabe von CharismaLook online und ich war voller Enthusiasmus – wie toll, wie toll, wie toll! Habe ich in Dauerschleife nicht nur gedacht, sondern auch jedem in meinem Umfeld mitgeteilt. Dazu hatte ich ein Dauergrinsen bei der Arbeit im Gesicht – habe ich heute meistens auch noch – und freute/und freue mich über jeden Beitrag, den ich mit Foto und Text vom Laptop schicke. Neue Beiträge, einmal auf VERÖFFENTLICHEN drücken – das ist immer und immer wieder ein Erlebnis für mich, das mich glücklich macht und begeistert.

Viel Optimismus hilft auch viel!

Was ich heute aber auch weiß: Ohne meinen großen Optimismus und ohne meine GEHT NICHT. GIBT’S NICHT! Einstellung hätte ich es nicht geschafft. Was ich total unterschätzt habe: Wie schwierig es ist, schöne Ideen „mal schnell so“ in Technik zu übersetzen, so dass sie dann irgendwann auch tatsächlich online gehen. Gottseidank hatte ich da Support in der Familie. Mein Neffe ist Computercrack und entwickelt Programme für viele Firmen. Er hat mir auch das Programm zu CharismaLook geschrieben, mit dem ich jetzt meine Blogazine-Träume umsetzen kann. (Danke Florian!) Und meine Schwester liest alles noch einmal Korrektur, damit auch das letzte Komma sitzt. (Danke Iris!) Das journalistische Handwerk habe ich dagegen schon lange bei unterschiedlichen Frauenredaktionen wie Freundin, FürSie, Elle, Petra u.m. gelernt.

Und wie geht das mit den Fotos?

Einfach machen! Das war meine Devise. Einen Blick dafür, was gut aussieht, habe ich auch in vielen Jahren mit Fotoproduktionen für unterschiedliche Magazine und Fotoreisen für Beautykonzerne bekommen – aber SELBERMACHEN? … Geht schon! Habe ich mir gedacht und einfach angefangen! Bzw. zu meiner Freundin gesagt, sie hat die ersten Fotos mit mir für CharismaLook geschossen (Danke Susanne!). Heute fotografiert die Strecken mit mir mein Mann (Danke<3!). Geshootet wird immer am WE und immer mit Tageslicht, letzteres ist Konzept bei CharismaLook. Genauso wie immer „nur ganz normale“ Frauen vor die Linse kommen und keine Models – weil es einfach authentischer ist. Und wir alle eben keine Models sind! Das Leben ist bunt und vielfältig, ist mein Motto und schön genug, da kann man mit echten Typen eine gute Story umsetzen. Und wenn es nicht sofort klappt, muss man einfach mehr Fotos machen oder länger auf den richtigen Blickwinkel warten … Geht schon! Stehe ich nicht vor der Kamera, stehe ich dahinter und immer wieder auch gerne mein Mann. So gibt’s Co-Produktionen, zu sehen in Fitness-Storys, Make-up, Frisuren oder im Mode-Personal.

Das eigene Potential sehen …

… und die inneren und äußeren Möglichkeiten leben: Attraktivität und sich schön fühlen ist ein großer Motor für unser Selbstbewusstsein. Innen- und Außen-Wirkung stehen in engem Zusammenhang und haben eine Wechselwirkung auf unser Ego. Das erleben wir auch immer wieder in unseren „Charisma kann jede!“ Seminaren, die wir mit CharismaCompany für Frauen in Unternehmen anbieten und damit erfolgreich u. a. in Hotels, Versicherungen oder auch Verlagen sind. Denn Frauen wollen Verantwortung und in Führungspositionen und dass Unternehmen Frauen auf allen Ebenen brauchen, um wettbewerbsfähig zu bleiben – das hat sich mittlerweile bis in die Chefetagen herum gesprochen. Es lohnt sich, Frauen zu unterstützen und im Job voran zu bringen! „Charisma kann jede!“ bietet mehr
Leuchtkraft zur eigenen Person und dazu gehört auch Mode, Beauty und Fitsein, um mehr Persönlichkeit für uns selbst und andere sichtbar zu machen. Schön, dass unsere Seminar-Themen jetzt auch in CharismaLook eine redaktionelle Bühne haben.

Du oder Sie? Wie ist es euch/Ihnen lieber?

Ich bin Journalistin und komme von den Print-Medien, da habe ich mein Handwerk gelernt und da wurden die Leserinnen gesiezt. Punkt. Das ist heute ganz anders. Heute wird in Blogoshären umgangssprachlicher geschrieben, als man vor 20 Jahren je in Themen gedacht hat und das „Sie“ ist auf Facebook und Instagram erst gar nicht angekommen. Meine „Follower“ duze ich auf meinen Accounts natürlich auch und das fühlt sich eigentlich auch schön und ein bisschen familiär an. Weshalb ich nach einem Jahr CharismaLook jetzt auch hier frage: Sollen wir uns nicht duzen? Oder ist alles genau gut, so wie es ist? Wie seht ihr oder sehen Sie das? Schreiben Sie/Du mir? Ein Jahr CharismaLook hat meine Sichtweise der Dinge in vielen Punkten erweitert, auch in dieser speziellen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich Social Media – anders als meine erwachsenen Söhne – erst mal lernen musste. Puh! 😉 Facebook, Instagram und Pinterest (bei letzterem hinke ich noch komplett hinterher), das braucht viel Zeit und ich bin noch lange nicht fit, aber es „läuft“ und es macht richtig viel Spaß, Gemeinsamkeiten mit vielen anderen Menschen zu entdecken und zu „teilen“!

Zum Schluß …

Möchte ich mich bei jedem einzelnen Leser/IN bedanken! Fürs Lesen und Komentieren und Schauen… Für das gute (Bauch)Gefühl , dass ich mit Ihnen/Euch habe – ich weiß eure Treue sehr zu schätzen. Und ich werde weiterhin mein Bestes hier geben. Versprochen!

Eine schöne Weihnachtszeit,

von Herzen

TINA (ARTZ)

Kommentare (6)

  • Isabel vor 2 Wochen Antwort

    Ein ganz grosses Congratulations zu Deinem
    1jährigen, liebe Tina 🥳👏🏻👏🏻!!
    Toll, dass Du nicht aufgegeben, Geduld & Stärke gezeigt hast beim Aufbau von Charismalook !! Heute bist Du schon ein grosses Stück weiter gekommen !! Weiter so, stay positive und bleib Deiner Linie treu am besten mit dem duzen 😉

    Tina Artz vor 1 Woche Antwort

    Das mache ich! Vielen Dank liebe Isabel, das hört sich gut an!

  • Gabi vor 2 Wochen Antwort

    Herzlichen 🎉🎉🎉Glückwunsch 😍🥰😘😘😘🥰🍀😘weiter so! und natürlich mit “du”

    Tina Artz vor 1 Woche Antwort

    Vielen Dank liebe Gabi! Das mache ich …

  • Susanne Kasperlik vor 1 Woche Antwort

    Glückwunsch liebe Tina! Mach unbedingt weiter so und ab jetzt per ‚du‘!!! 😘❤️😘

    Tina Artz vor 1 Woche Antwort

    Vielen Dank! Und genau so werde ich es machen!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren