So einfach, so schön. Astrid’s Basics

Astrid ist eine besondere Frau. Bei ihr ist Wohlfühlen nicht nur ein Mode-Programm. Es kommt von innen. Astrid strahlt Ruhe und Harmonie aus – und das tut Menschen wie mir einfach gut! Dazu ist sie total kreativ: Sie strickt, bastelt, kocht und gestaltet Wohnung und Garten mit viel Geschmack immer wieder neu! Als ich sie vor ein paar Jahren kennenlernte, fiel mir sofort ihre warme Ausstrahlung und ihr entspannter Look auf – lässig, cool, sportlich, ihre Outfits wirken immer komplett mühelos. Das kommt an! Früher arbeitete sie in einem Mode-Concept-Store als Einkäuferin und Beraterin. Heute ist ihr alter Job wieder dran. Astrid ist Erzieherin und wieder mit Kindern auf Achse. Halbtags unterstützt sie eine Familie in Düsseldorf, beaufsichtigt den dreiköpfigen Nachwuchs mit sanfter Milde und bekocht alle aufs Feinste.

Astrid’s Mode-Stil: Am liebsten nur Basics! Das sieht nicht nur ziemlich genial aus, sondern spart auf Dauer (Styling)Zeit und Geld! Dazu trägt sie wenig Make-up, immer Lippenstift, oft Sneakers und für besondere Anlässe schönen Schmuck und gerne Vintage-Schuhe.

Wie Astrid’s Style funktioniert, und was man für sich selbst dabei lernen kann, erfahren Sie hier.

 

Astrid

Ich würde meinen Stil als „ziemlich unaufgeregt“ und eher sportlich bezeichnen. Dabei habe ich nur ein Prinzip: Es muss praktisch & bequem sein, natürlich gut aussehen(!) und alle Teile müssen sich miteinander kombinieren lassen. Das hat schönerweise zum Erfolg, dass ich tatsächlich nie groß nachdenken muss, was ich anziehe. Auch, wenn ich auf Reisen gehe, brauche ich nicht so viele Teile; in meinem Kleiderschrank sind sich alle gut Freund’ und können prima miteinander. So fühle ich mich wohl und sehe jeden Tag anders aus. Meine absoluten Favoriten im großen Modeangebot, sind weit geschnittene Hosen. Ich weiß, dafür gibt es von Männern nicht immer uneingeschränkten Applaus – aber ich liebe sie! Hier mit geräumigem Mantel, Mütze, selbstbestricktem Schal und meiner Lieblingstasche kombiniert.

Yoga mache ich jeden Tag

– exakt 47 Minuten dauern meine Übungen und der Alltag hat Pause. Genauso begeistert mich Kochen und ist auch ein bisschen Meditation für mich. Ich glaube, dass man jeden Tag genießen sollte und keinen einzigen mit mäßigem Essen vertun. Meine kulinarischen Ideen mögen auch immer noch unsere Kinder: Trotz Studium kommen sie oft an die heimischen Töpfe. Stricken, Basteln, Kochen, Dekorieren, im Garten werkeln – alles meins und meine Herzens-Liebe. Genauso, wie meine Jeans-Jacke: Tagsüber mag ich sie sportlich, abends kann sie auch „fein“ mit Röcken & Kleidern.

Natürlich möchte ich gerne gut aussehen, aber dafür will ich nicht wirklich viel Zeit opfern. Deshalb trage ich lange Haare. Ich binde sie meist simpel zusammen – und im Winter setze ich dazu noch Mützen auf. Ein K.O. Kriterium für fast alle Frisuren, aber nicht für lange Haare! Zu Hosen und Röcken kombiniere ich oft lange Mäntel, das passt immer, ist warm und sieht – finde ich – ein bisschen artifiziell aus.

Dazu eher kastig geschnittene Pullis und Sweaters – wie hier zur roten Hose – und drunter noch ein Shirt und/oder eine Bluse, die hervorzipfeln dürfen. Hemden trage ich übrigens selten mit Kragen – zu brav. Besser gefallen mir Stehkragen, die auch zu Blazern einen schöneren Abschluss am Hals bilden. Turnschuhe finde ich gut zu jedem Outfit plus praktisch im Job mit Kindern! Abends wechsel ich dann nur noch Schuhe & Tasche, lege einen knalligeren oder dunklen Lippenstift auf. Und bin fertig zum Ausgehen!

Ich trage eher Blau als Schwarz,

das finde ich weicher zur Haut und es lässt sich auch schön geschmeidig zu anderen Farben kombinieren. Wobei ich kein knalliger Typ bin, sondern am liebsten gedeckte Töne mag. Mein Best-Buy? Eigentlich sind es die simplen Basics, die ich immer und zu allem einsetzen kann. Herausragend war allerdings zuletzt ein blauer Jumpsuit mit nackten Armen und Schultern – und natürlich weiten Beinen! Abends trage ich dazu Pumps, tagsüber einen gemütlichen Pulli drüber und meine geliebten Sneaker. Überhaupt Shoppen! Ich kaufe selten online, ich muss die Sachen anfassen können. Was für mich wichtig ist? Schöne Accessoires: Sonnenbrillen geben einem schnell was „Mutiges“ – runde Formen liebe ich im Moment sehr – und Ohrringe schmeicheln immer. Ich finde, wenn man älter wird, muss man mehr Hingucker um sich herum schaffen. Für schöne Taschen und Ohringe habe ich eine Schwäche und wie fast alle Frauen liebe ich Schuhe. Wie dieses Vintage Paar von Dolce & Gabbana. Sie passen immer und tunen jedes Outfit sofort auf toll! Hier mein Tages-Outfit mit Sweat-Hose und Jeans-Jacke.

 

 

Astrid’s Styling-Tipps

Besser in Basics investieren! Wenn Astrid shoppt, überlegt sie schon im Laden, ob sich der Neuzugang auch modisch integrieren lässt: „Fallen mir nicht mindestens zwei Kombi-Möglichkeiten ein – lasse ich das Teil hängen“, ihr Prinzip gegen Fehlkäufe. Was sie mag: Unis mehr als Musterteile. Öfter mal warmes Rot und noch öfter strahlendes Weiß fürs Outfit – beides macht einen schnell zum Hingucker! In Astrids Kleiderschrank gibt es überwiegend Grau- und Blau-Töne. So entsteht ein klarer, reduzierter Look, der Accessoires betont und die Trägerin in den Mittelpunkt rückt.

Schön! Pullis mal quer knoten: Einen Ärmel über die Schulter, einen unterm Arm durchziehen, diagonal vor der Brust knoten. Auch Umhängetaschen bieten durch farbliche Akzente, diagonal über Brust und Rücken, einen Eyecatcher.

Mode

Astrid’s Lieblings-Shopping-Paradiese sind Cos und & other Stories: Mantel, Hose, rote Hose, grauer Rock, weiße Bluse, Shirt, heller und blauer Pulli, Sweatshirt – alles Cos.

 

 

 

Sneaker: Nike, ähnlich hier. Mütze und grüne Umhängetasche: & other Stories, ähnlich hier. Sonnenbrille: Dolce & Gabbana, ähnlich hier. Tasche: Vintage Prada, ähnlich hier. Jeansjacke: Earl Jean, ähnlich hier. Schuhe: Vintage Dolce & Gabbana. Schal: selbstgestrickt, ähnlich hier

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare (5)

  • Iris vor 2 Jahren Antwort

    Sympathische Frau, tolles Outfit!

  • Katharina vor 2 Jahren Antwort

    Sehr cooler Style!

  • Susanne vor 2 Jahren Antwort

    Klasse! Das Outfit gefällt mir total gut!

  • Andrea vor 2 Jahren Antwort

    Wirklich schöner Beitrag! Mir gefällt, dass hier Mode individuell präsentiert wird, ohne starre Trend-Vorgaben, dafür an einer sympathischen Frau, die zeigt, wie man gut aussehen kann, wenn man seinen eigenen Stil pflegt. Charismalook zeigt mir, wie spielerisch man mit Mode umgehen kann. Ich bin begeistert!

    Tina Artz vor 2 Jahren Antwort

    Tina (Admin): Das freut mich sehr! ;)) CharismaMode-Personal gibt es in loser Reihenfolge und darin immer interessante Frauen mit einem guten Style. Mit dem nächsten Mode-Personal sind wir übrigens schon in Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren