Wahrer Stil: Job-Mode in Schwarz-Weiß

Natürlich geht es bei Business-Mode in erster Linie um Stil & guten Geschmack: Unseren! Außerdem ist es praktisch, wenn alles gut kombinierbar ist und wir am besten unter lauter schönen Lieblingsstücken wählen können. Ein klarer Fall für Mode in Schwarz und Weiß: Klassisch, dabei super modern und genau das Richtige, wenn weniger auch noch mehr sein soll!

An die Arbeit

Am besten in der Klamotte, die dem eigenen Stil entspricht. Wer sich nicht wohlfühlt mit dem, was er anhat, zuppelt den ganzen Tag an sich rum und ist im Kopf verstopft. Kreative Lösungen in alle Richtungen bietet ein klassischer Wickel-Lederrock. Und da Leder immer ein Statement ist, ergänze ich den starken Look gern mit weiblichen Basics: Slingpumps mit Kitten-Heels (kleinem Absatz), weißer Bluse und Kurzmantel in Pfeffer- und Salz-Optik, in den ich mich sofort verliebt habe. Der Mantel geht mit allen schwarz/weiß Kombis, passt aber auch super zu Jeans – mein favorisierter Gut-für-alles-Look. Zum Rock sieht alles klasse aus: Von Schwarz über Grau zu Weiß, Top genauso wie Shirt oder für kühlere Tage ein Pulli drüber. Die Silhouette kann schmal – wie hier mit Bluse – oder auch weit und Oversize obenrum sein – sehr modisch! Wer mehr Form in weites Drüber bringen möchte, steckt das Oberteil dann einfach vorne in den Bund. Styling-Tipp: Im Sommer geht ein komplett schwarzes Outfit wunderbar und sieht nie monochrom aus, weil immer genug Haut dazu blitzt. Außerdem bietet Schwarz-all-over eine feine Bühne für Accessoires – toll zu Taschen und Schuhen in Farbe, mit Muster oder in strahlendem Weiß.

ModeInfo! Wickelrock: H&M (ähnlich hier). Pfeffer u. Salz Kurzmantel: H&M. Weiße Bluse: Le Sarte Pettegole (ähnlich hier). Schuhe: Gianni Milanesi (ähnlich hier). Schmuck: Kette und Ring von Foolsgold. Tasche: Prada-Vintage (ähnlich hier).

Moderne Lösungen sind gefragt

Mode in Schwarz-Weiß reduziert das, was wir tragen auf „guten Geschmack“ und „klare Haltung“. Nicht schlecht, wenn wir im Job zeigen wollen, was wir können! Dazu passen auch gut Sneaker, die uns bequem jeden Termin erreichen lassen. Spannend und frisch finde ich das Outfit mit weißen Sandalen, hier mit standfestem Blockabsatz – kann man ja auch erst kurz vor der Bürotür überstreifen. (Hier haben wir nach dem passenden Hintergrund fürs Foto gesucht, deshalb sind die Sandalen noch in der Hand und nicht am Fuß). Zum glänzenden Kleid werfe ich eine Lederjacke über, dazu passt ein weißes Baumwoll-Shirt drunter oder ein superdünner (weißer!) Rolli im Transparent-Look. Styling-Tipp: Meist reicht ein sporty Teil fürs Outfit – mehr sieht schnell nach Fitness-Studio statt Office aus.

ModeInfo! Hose: Dondup, gesehen bei Breuninger. Kleid: Adidas, gesehen bei Breuninger. Schuhe: Bianca Di, gesehen bei Breuninger. Schmuck: Armband und Ring von Foolsgold. Uhr: Michael Kors (ähnlich hier). Tasche: Prada Vintage (ähnlich hier)

 

Kreative Ideen im Anzug

Kleidung beeinflusst, wie wir mit Situationen umgehen, den eigenen Selbstwert – und unser Gegenüber. Gute Gründe also, das Outfit als Wohlfühl-Hülle zu betrachten und sich mit der Auswahl Mühe zu geben – besonders, wenn wichtige Termine anstehen. Ideal ist ein schwarzer Anzug, in dem man auch in kniffligen Situationen schon mal ein gutes Standing hat: Hier überzeugen die schmal geschnittene Hose mit positiv formendem Elasthan genauso, wie die auch Pölsterchen überspielende Oversize-Jacke. 7/8 Hosen, locker sitzend, machen schmal und stehen in der Kombi mit langer Oversize Jacke eigentlich allen Frauen. Trotzdem kommt es auf die Proportionen an: Wer eher kurze, stämmige Beine hat, streckt die Silhouette mit Pumps oder High-Heels. Genauso bringt eine lange Kette die Figur auf Linie. Drunter mag ich ein Shirt mit zurückhaltendem Motivdruck. Styling-Tipp: Was jeder für sich prüfen muss, ob der eigene Business-Knigge den neuen Athleisure-Stil, sprich Fitness-Mode in seinem Arbeitsrevier zulässt. Sportliche Sneaker zum Anzug sind stilbildend, passen auch super zum Maxi-Bohokleid und stehen auf der It-List, neben Taschen, ganz oben.

ModeInfo! Hose: Dondup. Oversize-Jacke: Omen (ähnlich hier). Shirt: Calvin Klein (ähnlich hier). Sneaker: Hogan (ähnlich hier). Sonnenbrille: RayBan. Seestern-Kette: Foolsgold

Teamplayer tragen Kleider

Frauen sind kompromissbegabt, teamfähig, besitzen soziale Kompetenz und stupsen darüber hinaus wertschätzende Prozesse in Teams an – das belegen wissenschaftliche Studien. Zeit, mehr Weiblichkeit auch im Business zu leben! Zeit für Kleider: Stilvoll bis zum Knie oder auch in neuer Midi-Länge sind sie ein Musst-have und die erste Wahl, wenn es darum geht sich als Frau weiblich und sich seiner selbst-bewusst zu fühlen und zu agieren. Mir gefallen aktuell die neuen Wickelkleider besonders gut – hier im Team mit einem Vintage-Ledermantel, der dem Outfit gleichzeitig etwas Entschlossenes gibt. Der Mantel begleitet mich schon seit Jahrzehnenten und ist ein zeitloses Must-have, das über nahezu jedes Outfit mitgeht – die Investition lohnt sich also über die Jahre. Styling-Tipp: Unter Kleidern – und übrigens auch unter Röcken – einfach ein Unterkleid ziehen. Fließende Unterkleider sind ein toller Figur-Weichzeichner, schmeicheln jeder Bewegung und lassen das Drüber 1a aussehen. Unbedingt ausprobieren?

ModeInfo! Kleid: Diane v. Fürstenberg Vintage (ähnlich hier), Ledermantel: Strenesse  Vintage (nicht aus Leder, ähnlich hier). Kette und Armband: Foolsgold. Sandalen: Enrico Antinori (ähnlich hier). Tasche: Prada Vintage (ähnlich hier).

After Work? Passt Glamour-Top

Zur rechten Zeit am rechten Ort – das allein macht noch keinen Erfolg. Der Kosmos der Arbeitswelt pflegt gute Beziehungen und daraus resultierende gute Energien auch beim Arbeitsessen. Mit Mode in Schwarz-Weiß kein Problem. Das Tages-Outfit sieht immer stylisch aus. Wenn Sie ein bisschen mehr Glimmer möchten? Dann statt Shirt einfach ein Glitzer-Top zur Schlaghose kombinieren. Der Pfeffer- und Salz-Mantel macht das Outfit sofort lässig, genauso wie die immer noch total gehypten Birkenstock-Flops ganz unten. Styling-Tipp: Lassen Sie das Outfit für sich selbst stehen und ergänzen Sie den Look nur mit einem dezenten Ring – hier als Glitzer-Klammer mit kleinen Swarovski-Kristallen besetzt.

ModeInfo! Hose: Zara (ähnlich hier). Top: Escada Vintage (ähnlich hier). Ring: Foolsgold. Schuhe: Birkenstock (ähnlich hier)

Charisma-Coaching für Frauen in Unternehmen. Stilsicheres Auftreten ist genauso wichtig wie Kompetenz. Und Mode + Stil hat viel mit Interesse für sich selbst zu tun: Wer wollen wir sein? Wie wollen wir wirken? Und was wollen wir von uns zeigen? Antworten, die wir zusammen mit Teilnehmerinnen in unseren Workshops erarbeiten. Charisma kann jede! ist ein Job-Coaching von CharismaCompany, nur für Unternehmen buchbar. Das interessiert Sie auch? Machen Sie Ihr Unternehmen auf unser CharismaCompany Angebot aufmerksam. Mehr dazu oben in der Menüleiste.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren