10 Wohlfühl-Looks, wie ich sie mag! Meine Highlights im Sommer 2021

Sommer, Sonne, so schön … Der Juni war echt heiß, doch jetzt Anfang Juli macht der Sommer erst mal Pause – auf jeden Fall in NRW ist von warm & sonnig gerade nicht soviel zu spüren. Trotzdem hatte ich Gelegenheit jede Menge Sommer Wohlfühl-Looks schon Mitte Mai auf Sylt auszuführen, da waren die Temperaturen aber gerade mal zweistellig und Sonne genießen (doch, die gab es jeden Tag!) lieber im geschützten Strandkorb angesagt. Egal! 🙂 Mode ist auch eine Form, mit der man Stil und Stimmung nach außen trägt und beides ist in meinem Fall in den nächsten Sommerwochen garantiert sonnig. Hier meine 10 Faves, lauter Highlights aus der Sommermode 2021 von Shorts bis luftig, mit denen ich die schönsten Tage des Jahres feiere!

ModeInfo! Baumwollhemd: SoSUE, Denim-Hemd: SoSUE. Strickkleid: Zara, ähnlich hier. Sneaker: Copenhagen Studios. Jeans: Arket. Tasche: Liebeskind. Alle Sonnenbrillen im gesamten Blogpost von Barton Perreira.

1. Die Farbe (Sommer-) Blau

Blau ist voll mein Ding und ich trage diese Lieblingsfarbe eigentlich ganzjährig. – Jeans sei Dank! Aber jetzt ist diese knall-hellblaue Lieblingsbluse in meinen Kleiderschrank eingezogen, damit sind der (Sommer-) Vielfalt und Stylingmöglichkeiten in Blau keine Grenzen gesetzt. Links seht ihr sie in Baumwolle, rechts in der Denim-Variante. In wie vielen Varianten man diese Bluse übrigens stylen kann?

Das könnt ihr auf dem Blog von SoSUE und ihrem Instagram Account sehen. Dort trägt Sue die Bluse geknotet, lässig offen, rückwärts, one shoulder, als Mini, u. v. m.

2. Das Polo-Shirt

Gekommen um zu bleiben: Poloshirts feiern ein cooles Comeback und das nicht nur bei mir. Was jahrelang schnieken Golfern oder reichen Teenie-Boys vorbehalten war, ist wieder Trend. Ich liebe mein Polo von Karin Rocke aus Leinen/ Baumwolle, weil es selbst bei Hitze schön kühl auf der Haut liegt. Hier meine Tipps: Ich trage es in Big, weil ich den lockeren Fit eigentlich bei fast allen Mode-Teilen mag. Im Oversized Look macht es sich gut zu Pencil-Skirts und einem ebenfalls Big-Blazer drüber – noch lässiger, wenn der im Stilbruch aus Leder ist. Modern sieht das Polo zur verkürzten Hose, mit geraden Beinen und Heels oder flachen Sandalen aus. Oder andersrum, zur etxralangen Strickhose (Foto). Lieblingsstil: Das blaue Polo zur Boyfriend-Jeans – im Monochrome Look, dazu wieder Heels oder flache Sandalen.

ModeInfo! Poloshirt: Karin Rocke. Strickhose: by Aylin Koenig.

3. Wieder da: Häkeloptik

… auch ein Polo, aber in Häkeloptik. Ich mag an diesem Teil die längeren 1/2 Ärmel und das lockere Häkelmuster. Wie ich es trage? Siehe Polo-Shirt.

ModeInfo! Häkel-Polo: Edited. Baggy-Jeans: Zara.

4. Shorts im Anzug

Der Mega-Style in diesem Sommer: Shorts! Soll ich? Oder besser nicht? Das habe ich mich schon gefragt. Denn je kürzer die Hose, umso jünger das Mädchen, … Nun ja, das trifft auf mich jetzt nicht ganz zu! Auch kann der Style nicht damit punkten, dass ich ihn ja noch jahrelang tragen kann. 🙂 Trotzdem: Wenn’s heiß ist, gibt’s nix besseres als Shorts – inklusive brauner Beine schon beim Spazierengehen. Zum Business-Lunch werde ich die Kombi aus Oversize-Leinen-Bluse und  weit geschnittener Shorts allerdings definitiv nicht tragen – aber die Bluse passt schon solo in mein Style-Konzept! Und nachhaltig ist der Leinen-Style auch noch! Pluspunkte, die mir reichten, um den nicht ganz preiswerten Style aus Down-Under zu bestellen. Dazu kamen dann – ach ja undPuHHH!!! – Zollgebühren! … Ach Mensch, wie war das noch mit Blond? Wer trotzdem bestellen möchte, ich habe’s jetzt auch in näher und einen Hauch preiswerter gefunden. PS: Wer schöne Shorts von anderen Label weiß, schreibt es unten in die Kommentare und alle Mädels freuen sich über den Tipp. 🙂

ModeInfo! Shorts und passendes Hemnd in Leinen: Deiji Studios. Hier in Schwarz (und ohne Zollgebühren 🙂 ) Weiße Shorts vom letzten Jahr: Mango, ähnlich hier.

5. DIY – Bermuda-Jeans

Mach’s kurz! Jeans-Shorts – oder in länger die Bermuda Variante – werden im Sommer 2021 als Wohlfühl-Looks gehypt und ich finde zu Recht! Denn nichts geht einfacher: Influencer auf Instagram greifen in Serie zur Schere – also, wir auch! Einmal den Schrank auf, da kamen bei mir ein paar ausgediente Jeans-Varianten zum Vorschein, die ich dann nach Best-Po-Size genauer unter die Lupe genommen habe. Hier meine Tipps: Am besten eignen sich Jeans aus dickerem Jeansstoff, Skinny- und Mom-Varianten – letztere super für mehr Kurven und Po-Format. How to do? Die Jeans zuerst unterhalb des Knies abschneiden und sich dann an die optimale Länge „herankrempeln“. Dann abschneiden oder gekrempelt anziehen. Wer den Style auch in Zukunft gekrempelt tragen möchte, mehr als 2xmal umschlagen trägt auf! Ich trage sie „ungekrempelt“, das bringt nach dem Waschen eine hübsche ausgefranste Kante, macht die Geschichte aber auch kürzer – also beim Abschneiden mit einkalkulieren.

ModeInfo! Jeans: Pepe. Shirt: SoSUE, in Blau vergriffen, hier in Apricot.

6. So cool: Leinen & Leinenstrick

Was passt in den Sommer? Ganz klar Leinen-Looks. Da gab es ja schon in den letzten Blogpost ein paar Anregungen und hier kommen mehr: Ein Oversize-Kleid in Leinen ist der schönste Trend für die City. Der Cardigan ist die Referenz aus den 90ern und ich habe ihn diesen Sommer in Leinen-Baumwoll-Strick wiederentdeckt. Pur auf der Haut getragen, mit ein paar Ketten im Ausschnitt, so mag ich Cardigans im Sommer ’21 am liebsten. Ebenso den gestrickten Baumwollpulli, mein Highlight mit kleinem Glanzfaden intus, mag ich zu weiten und schmalen Hosen und allen Röcken, die ich im Schrank habe.

ModeInfo! Cardigan: Karin Rocke. Gürteltasche: Tiefenbacher Lehmann. Leinenkleid: SoSUE. Blaue Tasche: Julia Skergeth. Baumwoll-Pullover: Karin Rocke. Kette: Pukilux

7. Die Farbe Weiß

… und eine Bluse mit Details. Weiße Blusen sind ja als Standard eigentlich das ganze Jahr gesetzt, weil sie einfach immer funktionieren. Aber gerade im Sommer lässt Weiß die leichte Bräune noch frischer strahlen und ist deshalb jetzt in jeder Form mein Basic. Hier mag ich den kleinen Gummizug am V-Ausschnitt, der die Bluse wirklich trickreich rafft – schmeichelt großen, wie kleinen Busen! Und als Komplett-Look ist Weiß bei mir im Moment in der All-Over-Strick-Variante klar vorne! Der Tipp für alle, die Urlaub an Deutschlands Küsten machen.

ModeInfo! Bluse: SoSUE. Handyhülle aus Leder und Kordel: Bymi. Pullover mit Kordel-Detail: KarinRocke, leider vergriffen. Pullunder mit Kordeldetail hier. Strick-Pants: by Aylin Koenig

8. Schmale Strickhosen

Ich liebe sie! Für die Jogpants letzten Herbst/Winter konnte ich mich nicht so ganz erwärmen, aber Strickhosen sind genau mein Ding. Ich trage sie meist mit lässigem Drüber, so dass der Po bedeckt ist, denn der „beutelt“ früher oder später immer! – Hier der Style in beiden Po-Varianten 🙂 Dass ich Strickhosen SEHR mag, sieht man schon daran, wie oft sie in diesem Blogpost im Einsatz sind. Auch im Herbst werde ich sie weiter tragen (da sind Strick-Pants auch weiter am Start), bei mir vorzugsweise mit Oversize-Blazern, lässigen Hemden (gerne Weiß!) und Boots. Tipp: Strick zu Stoff, Material-Mix, bzw. verschiedene Strukturen, das macht immer und jeden Look spannend.

ModeInfo! Strickpullover mit V-Ausschnitt: Karin Rocke. Strickhose: Edited vergriffen, ähnlich hier. Baumwoll-Pullover: Karin Rocke. Strickhose: by Aylin Koenig.

9. Lange Hemden

Modern, lässig, stylish – die Kurzform für lange Hemden. Und lang bedeutet in diesem Fall wieder die Nummer Oversized, plus lange Ärmel! Das ist doch warm? Nein, eher nicht, obwohl man sich fragen muss, was bei jenseits von 30 Grad nicht warm ist? In diesem Fall sollte man aufs Material achten: Am besten funktioniert Baumwolle, damit man nicht schwitzt (aus nachhaltiger Produktion, umso besser!). Und der lockere Fit agiert dabei mit jedem Windstoß als kühlender Ventilator. Besonders schön ist der Look übrigens in schlicht: Weiß, Beige oder wie hier in Khaki und dazu sanfte Naturtöne kombinieren, das macht selbst eine Shorts edel!

ModeInfo! Hemd: Mango. Shorts: Mango, ähnlich hier.

10. Batik & Transparenz

Two in One! Und beides und besonders letzteres trägt man am besten mit einer Extraportion Selbstbewusstsein. Ich mag den Style total und trage im Sommer diesen Hauch mit Durchblick gerne über dem Bikini. So ist alles hübsch verpackt, was ich nicht klar zeigen möchte! 🙂 Ideal passt auch ein Top unter das Oberteil, der Rock ist höflicherweise an Po und Schenkeln blickdicht gearbeitet. Später im Herbst werde ich zum Pencil-Skirt weite, dicke Strickpullis tragen, gerne mit V-Ausschnitt und dazu Stiefel. Zum Oberteil kommt dann eine weite dunkle (Strick-) Hose, ein Oversize-Cardigan und derbe Boots – so sehen dann schon mal zwei Wohlfühl-Looks bis Oktober aus.

ModeInfo! Batikrock und Oberteil: H&M Studio, leider vergriffen. Blauer Batikrock hier. Ketten: Foolsgold.

Charisma kann jede! Coaching 2021

Dieses Jahr ist alles anders, aber dadurch sind auch individuelle Wege möglich. Seit dem Corona Jahr 2020 gibt es das Personal-Coaching für Mode & Beauty exklusiv für Frauen und ganz individuell für DICH.

Styling-Event: Jetzt besser aussehen! Mit Mode-Profi und Journalistin Tina Artz (Buch-Autorin und Personal-Coach). Das Style-Coaching erfreut sich steigender Beliebtheit und macht auch mir sehr großen Spaß. Deshalb werde ich es auch dieses Jahr so weiter anbieten. Neu ist die wieder geöffnete Teilnehmerzahl: Ein Einzelcoaching ist nach wie vor möglich, ab sofort kannst du aber auch mit einem Lieblingsmenschen deiner Wahl gerne kommen. Wann, wo, wie? Der Termin erfolgt nach persönlicher Absprache. Lerne dich und deinen Style besser kennen: Wie kommst du am besten rüber? Deine Ausstrahlung, Stil, Figurtyp im professionellen Blick!

Style-Coaching, da geht wieder mehr! Unsere „Charisma kann jede!“ Seminare rund um Mode, Beauty, Körpersprache & Persönlichkeit mit bis zu 10 Teilnehmerinnen in besonderen Hotels finden bis auf weiteres leider immer noch nicht statt. Im Personal-Coaching erwartet Dich (und wenn du magst noch 1 Person mehr) eine umfassende Beratung zu Mode & Beauty in 2 Stunden (mehr Zeit ist möglich und wird individuell besprochen). Was steht dir? Und was steht dir noch besser? Jetzt in Corona Zeiten in Home-Office und Job, beim Zoom-Meeting und Abstands-Drink an den Open-Air-Locations dieser Welt.

News, Termine und neue Entwicklungen dazu findet ihr immer unter dem Coaching-Button. Stay tuned und bleibt gesund!

„Je besser man sich selbst kennt, desto stärker und klarer sind die Entscheidungen, die man treffen kann.“ Beatriz Morales, Künstlerin, in einem Interview für „She’s Mercedes Newsletter“: Geschichten, Interviews, Porträts rund um Frauen, von Frauen für Frauen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Das könnte dich auch interessieren