Die neue Mode ist da! Zum Beispiel Cord … und darin ist es so einfach, gut auszusehen

charismalook-cord-mode-beitragsbild-hose-kleid

Der samtig gestreifte Wohlfühlstoff und Behaglich-Trend hatte seine große Zeit in den 70ern und ist jetzt im Herbst wieder da. CORD wurde damals gerne im All-Over-Look getragen und vorwiegend in Gähnfarbe Beige & Braun! Heute gibt es farbenfrohe Styles in beerig frischen Tönen, in Grün, Schwarz oder auffallend schön – in Himmelblau! Ich feiere das Revival mit einem Statement-Piece: Ultralange Schlag-Cordjeans und dazu seidige Partner. Schau mal, wie gut das aussieht!

Cord – eine Hose ist eine Hose ist Hose

Ja aber, wenn sie aus CORD ist, dann ist sie ganz schnell ein Hingucker. Cord lässt sich bestens mit Samt, Seide oder cooler mit Denim und Leder kombinieren und hat diesen Sommer auch noch einen weiteren Idealpartner dazu gewonnen: Back to Basics mit simplen Shirts. Aber der Reihe nach! Cord lässt sich lässig wie schick stylen, aufpassen muss man nur, dass der Stoff nicht aufträgt. Deshalb im Zweifel die Hose lieber einen Tick größer nehmen, denn was bei Jeans auch in knalleng läuft, sieht bei Cord einfach nur dicker aus. Trotzdem muss es kein Schmeichel-Schwarz sein: Damit bunter Cord nicht aufträgt, nicht viele Farben kombinieren und in einer Farbharmonie bleiben.

ModeInfo! Himmelblaue Baby-Cordhose mit ausgestelltem Bein: Manufaktur Boscana. Seiden-Top im ähnlichen Farbton: Manufaktur Boscana. Seidenblazer in Rosé: Manufaktur Boscana. Kette: Foolsgold, ähnlich hier.

Was Cord so alles kann …

Ist das jetzt Business-Style? Ja kann so durchgehen, aber mit einer gehörigen Portion Lässigkeit! Die Cordhose sorgt bei der Seidenbluse nämlich für ein stilsicheres Downdressing: Tschüss Lady, hallo Tramp! Style-Tipp! Ich habe hier die Bluse schön ordentlich in die Hose gesteckt. Wenn dadurch der Oberkörper zu kurz aussieht, die Enden locker über der Hose knoten oder eine Seite reinstecken, die andere hängen lassen – beides streckt die Silhouette. Immer gut: Das Outfit noch einmal vorm Ganzkörper-Spiegel checken.

ModeInfo! Baby-Cordhose: Manufaktur Boscana. Seidenbluse: The Mercer N. Y. Blazer mit Applikationen: Zadig & Voltaire, Vintage. Kette: privat.

Erst Trend, dann Müll! Die Textil-Industrie ist eine der größten Umweltsünder: Wir alle produzieren Mengen an Altkleidern, die Städte vor ungeahnte Probleme stellen. „2018 hat es gereicht, einen Altkleider-Container 1x pro Woche zu leeren, heute reichen 2x Leerung pro Woche nicht mehr aus“, erklärt Thomas Ahlmann von Fairwertung (einem Zusammenschluß von über 130 gemeinnützigen Sammelorganisationen) in der Rheinischen Post vom 15. 08. 19. Nachhaltigkeit in der Mode, mehr Recycling und weniger Fast Fashion können das Problem verkleinern. Aus diesem Grund gibt es ab sofort in jedem Blog-Beitrag auch ein Extra, das hilft, aus Mode Lieblingsklamotten zu machen: Besser shoppen, toll stylen, länger tragen, weniger wegwerfen. Gutes Thema! Und hier kommt der 1.Tipp: Auf zum Flohmarkt-Bummel und shoppen, was schon im Umlauf ist. Was dich da erwartet? Hier geht’s zum Artikel!

… heute mal mit etwas Glam

Und bei der Kombi mit Kleid kommt die Cordhose ganz klar erst auf den zweiten Blick! Aber auch ein 2. Platz kann einen Look ganz schön pushen oder wer macht hier eigentlich die langen Beine? Ultralanger Cord und Schlag sei Dank! Lange Schlaghosen, bei denen der Saum auf dem Boden aufstösst oder die Länge sogar staucht sind im Moment mega-angesagt und machen jeden Look cool. Tipp! Die extra Länge einfach mal beim Ausgehen testen (läuft man bekanntlich weniger), kürzen kann man später immer noch! Und wie funktioniert das mit dem Kleid? Knieumspielende Kleider aus Satin oder Seide sind der Figurknaller schlechthin: Ein Zipfel kommt vorne in den Bund, der Rest rauscht in zarter Walleoptik rundum. Kaschiert in der Körpermitte alles, worauf man den Blick eben nicht fokussieren möchte.

ModeInfo! Baby-Cordhose: Manufaktur Boscana. Blumen-Satinkleid: Vintage. Kaschmir-Pulli: Vintage, ähnlich hier. T-Shirt: Manufaktur Boscana.

charismalook-cord-mode-hose-shirt-park-sonnenbrille
MODETIPP! 1. Neuer Trend zu Hosen: T-Shirt pur oder im Herbst mit Blazer drüber. 2. Kniekurze Satin-oder Seiden-Kleidchen, die der Figur schmeicheln und eine lockere Optik über Hosen machen, können auch schöne Unterstoffe aus alten Kleidern sein. Mit hübscher Kante am Ausschnitt und Blazer/ Pulli oder auch beides drüber, ist es der Trick, der immer eine tolle Silhouette schafft – und bestes Layering für Herbst und Winter. Mehr zu Layering? Hier geht’s lang zum Artikel!

Mode, Style, Personality – das ist Coaching von CharismaCompany:

Eine authentische Ausstrahlung macht Spaß und lässt uns positiver ankommen – privat und beruflich! In unseren Charisma kann jede! Seminaren bekommen die Teilnehmerinnen ein individuelles Konzept zu mehr persönlicher Wirkung und Ausstrahlung mit Mode, Beauty, Fitsein und zu ihren ganz persönlichen weiblichen (Job-) Möglichkeiten. Interessiert? Dann mache dein Unternehmen auf unser CharismaCompany-Angebot aufmerksam. Mehr dazu auch oben in der Menüleiste.

Dieser Artikel enthält Verlinkungen zu Produkten.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren