Lieblingsstück Schlaghose, schönster Style in Heavy Rotation. Schau mal!

charismalook-lieblingsstück-mode-beitragsbild-schwarze-schlaghose

Ich liebe Mode und ich liebe es, darin gut auszusehen. Nicht für andere, sondern in erster Linie für mich. Weil ich mich „gut angezogen“ – in einem Lieblingsstück – kompletter und kompetenter fühle und weil das, was ich innen fühle, auch ganz einfach nach außen abstrahlt: Gute Mode ist so etwas, wie mein persönlicher Assistent, der mich bestärkt und mich besser macht – erst recht in kniffligen Situationen.

ModeInfo! Schlaghose: The Mercer N. Y. Kaschmir-Pulli: Boscana. Mantel: Mango. Blazer: Vintage. Bluse: Thomas IPunkt, ähnlich hier. Turnschuhe: Zara, alte Collection.

Was ich nicht liebe, ist die morgendliche Frage: Was ziehe ich an? Weshalb ich mein Repertoire im Kleiderschrank schon lange auf „lieber Lieblingsstücke“ abgestellt habe. Solche Teile, die man ewig trägt, immer gerne, sozusagen in Heavy Rotation. Zugegeben, als langjährige Redakteurin bei Frauenmagazinen im Bereich Mode & Beauty und heute als Coach in Sachen Mode, Beauty & Persönlichkeit unterwegs tue ich mich mit Styling und Lieblingsstücken finden leichter, weil es einfach mein tägliches Training ist.

ModeInfo! Seidenbluse: The Mercer N. Y. Strickmantel: Vintage. Kaschmir-Pulli: The Mercer N. Y. Stiefeletten: Dorothee Schumacher.

Lieblingsstück Schlaghose: Passt immer!

Einen positiven Vibe verschaffte mir sofort die schwarze Schlaghose von The Mercer N. Y – Wow! Lieblingsstück! Sie fällt schwer und satt, gibt meinen Beinen einen perfekten Rahmen – sie wirken augenblicklich länger – und das schon ohne Absatz. Beim Gehen springt der Schlag mit eingearbeitetem Schlitz fröhlich und voluminös auf und lenkt den Blick – genau! – auf schöne Schuhe. Außerdem lässt mich die Länge bis zum Boden größer wirken als ich eigentlich bin. Ich trage sie maximal lang, auch wenn sie mit manchen Schuhen dann über den Boden wischt. Schwarz ist dankbar! 🙂

ModeInfo! Mantel: Mango. Stiefeletten: Dorothee Schumacher. Pulli: Boscana

Im Stehen fällt die Schlaghose fast von oben bis unten gerade und macht das, was sie besonders gut kann: Schöne, lange Proportionen. Dass sie ein wahres Stylingwunder ist, erkennt man daran, dass es kaum ein Teil gibt, zu dem sie nicht klasse aussieht: Die neuen Volumenschnitte in Wickeloptik oder ultralanger Pulli bis zum Knie, der „normale“ Lieblings-Pulli (ich trage ihn gern eine Nummer größer), Kuschel-Hoodie in Kaschmir (übrigens ein weiterer Liebling von mir!), zu Jeanshemd und weißer Bluse und Trench sowieso!!

Auch bei Schuhen hat man die freie Auswahl – flach oder mit Absatz, Plateau, spitze oder runde Form, alles geht. Im Moment gefällt mir allerdings die spitze Form und im Cognac-Ton einfach mega gut dazu – ok, noch ein Liebling für den Herbst und ein Multitalent in Sachen Styling. Schuhe werfe ich übrigens nie weg, die Formen kommen irgendwie immer wieder. Die spitzen Kittenheels mit Camel-Hoodie z. B., – Retro-Chic, ein bisschen out of Style, weshalb ich sie noch lieber mag. Schlaghosen sind wieder oder schon wieder(!) Trend und haben jetzt auch öfter einen Schlitz. (Mehr zu Schlaghosen findest du auch hier). Übrigens ein Detail, das auch meiner Bloggerfreundin Bibi von Schokoladenjahre prima gefällt. Sie hat sich genauso in diese Schlaghose verliebt, welche Tricks sie drauf hat und welche Styles sie besonders mag? Schau mal rein!

ModeInfo! Long-Pulli und Hose von Bibi: The Mercer N. Y. Jeanshemd: Vintage, ähnlich hier. Wickelshirt: Cos, ähnlich hier.

Woran man ein Lieblingstück erkennt?

Lieblingsstücke sind meist nicht auffällig trendy, haben aber eine augenfällige Klasse und führen das Etikett „Langlebigkeit“ mit sich. Man erkennt diese Teile daran, dass sie einem auf den ersten Blick vertraut sind, stylish aussehen, aber bequem sitzen.

Außerdem schaffen sie schon beim Anprobieren ein modisches Wunder: Man fühlt sich darin null verkleidet und bekommt gleichzeitig ein Gefühl von der Frau, die man auch sein könnte (z. B. mutiger, spontaner, glamouröser). Und dann fallen einem beim lockeren Nachdenken vor dem Spiegel noch mehrere Teile aus dem eigenen Kleiderschrank ein, die auch noch passen. Kein Lieblingsstück ist es, wenn man erst noch abnehmen muss, um reinzupassen, Zusatzkäufe anfallen, weil aus dem eigenen Schrank nichts oder kaum etwas als Styling-Partner passt. Und was ein Lieblingsstück auch nicht braucht, ist viel Bling-Bling! Lieblingsstücke haben diesen gewissen Twist, sie wirken – einfach so!

ModeInfo! Ringelshirt: Sosue. Kaschmir-Hoodie: The Mercer N. Y., ähnlich hier. Langer V-Pulli: Annette Görtz.

DER GRÜNE-TIPP! Lieblingsstücke brauchen trotz X-Stylingmöglichkeiten auch mal Pause! Und das heißt nicht, Neues zu kaufen, sondern etwas anderes aus dem Kleiderschrank anziehen und den Nachahmungstrieb proben! Also einmal die Garderobe durchgehen und sich einen Überblick verschaffen, was schon drinhängt und wie man es neu stylen könnte. Dabei entdeckt man weitere oder längst vergessene Lieblingsstücke. Dazu eignen sich hervorragend verregnete Sonntage im Herbst. Noch spannender, wenn man mit einer oder mehreren Freundinnen Sachen duchprobiert und Altes neu entdeckt oder auch Mode tauscht. Was man schließlich gar nicht mehr mag, lässt sich Secondhand verkaufen, so schafft man Platz und hat Geld für anderes. Adressen Secondhand (verkaufen und kaufen) online: z. B. Vestiare Collection, Mädchenflohmarkt, Rebelle.

ModeInfo! Trench vom Flohmarkt. Turnschuhe: Zara, alte Collection.

Charisma kann jede! Das Coaching für Frauen

Kleidung, Make-up, Haare – ein schöner Style verändert unsere Haltung, Gang und Auftreten. Unter dem Motto „Charisma kann jede!“ wird es unser Erfolgsseminar für Frauen in Unternehmen ab 2020 auch in sorgfältig ausgesuchten Wellness-Hotels in Deutschland und für alle Frauen geben.

Coaching trifft auf Wellness, z. B. im naturgewaltigen Bayerischen Wald, im Hotel Lindenwirt. Ein Seminar in kleinen Gruppen mit Workshop-Charakter, abwechslungsreich und inspirierend, rund um Charisma, Auftreten und Aussehen. Erlebe die faszinierende Wechselwirkung zwischen typgerechtem Outfit, Beauty, Körpersprache und dem eigenen Ich. Und das mitten in der Natur, in einem großartigen Spa mit vielen Wellness-Angeboten (eine Reise-Reportage zum Hotel Lindenwirt findest du hier). Sei dabei! Du wirst voller Motivation, Elan und inspirierender Ideen zurückkehren – und dazu interessante Frauen kennenlernen. Termine, Preise und Programm wird es demnächst dazu unter dem Button Coaching, oben in der Menüleiste geben. Mehr Infos bis dahin auch auf unserer Homepage für Unternehmen: Charisma kann jede! Coaching von CharismaCompany.

Dieser Artikel enthält Verlinkungen zu Produkten.





Kommentare (2)

  • Maria vor 2 Monaten Antwort

    Ich bin völlig begeistert von der Harmonie des Kleidungsstils und seiner “ Trägerin“, der Mode-Funke schwappt sofort über, vielen Dank für all die alltagstauglichen Tipps.

    Tina Artz vor 2 Monaten Antwort

    Vielen Dank für das Feedback, liebe Maria! Da freue ich mich sehr!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren