Was der Klimawandel mit roten Nägeln zu tun hat

FingerWellness

Meine Nägel brauchen mal wieder eine Runderneuerung, weshalb ich mir eine kleine Wellness-Einheit bei Mya gönne. Mya macht Hände & Füße bei meinem Lieblings-Frisör Cafuné in HH und beides himmlisch!!

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich kann beides nicht. Sobald es Frühling wird, buche ich regelmäßig eine Pediküre, damit ich „unten rum“ schon mal ordentlich aussehe. Jetzt sind meine Füße eingemottet und meine Fingernägel müssen aufgehübscht werden. Ich bewundere Frauen mit schön lackierten Fingernägeln, das sind – was ich so sehe – eigentlich alle außer mir! Stimmt nicht, sagt Mya. Die meisten haben Probleme. Und zwar mit Auftragen und unfallfrei Trocknen lassen. Aha! Dann bin ich ja mit dem Durchschnitt wieder deckungsgleich. Ich erledige schnell noch alle notwendigen Verrichtungen, wozu man Hände braucht und dann geht es los. Ehrlich gesagt auf Feilen & Co. könnte ich verzichten. Muss aber sein, sagt Mya streng: Zum Kürzen kommt erst eine flexible Saphirfeile zum Einsatz, danach der Feinschliff mit einer sanfteren Glasfeile. Ich freue mich schon mal auf die Massage und aufs Lacken.

NagelStunde

Maniküre & Haare machen lassen oder umgedreht – das Angebot ist bei Cafuné einfach klasse! Außerdem mag ich es, bei Mya zu sitzen. Draußen regnet es – Hamburger Wetter -, drinnen gibt es Geschichten. Mya kommt aus Sibirien! Kennen Sie jemanden, der aus Sibirien kommt? Eben! Und ich kann Ihnen sagen, es sieht nicht gut aus in Sibirien. Der Klimawandel ist schuld! Es ist zwar immer noch saukalt, was heißt: Permafrost und nahezu neun Monate geschlossene Schneedecke in manchen Regionen. Aber es tun sich riesige Löcher auf. „Megaslump“ nennen sich geologische Krater, die es mitten in der kältesten Region der Welt gibt – und das hat eindeutig mit der Erderwärmung zu tun, sagen Wissenschaftler. Kann das mal jemand Donald Trump bitte erklären? Wenn er hier mal vorbei schneien würde, würde ihm das Mya schon erzählen. Man kann nämlich auch bei der Maniküre Wissenslücken schließen, und ich bin mir sicher, dass Amerika’s No. 1 sich auch in der größten Politik-Hetze die Nägel machen lässt. Bei Simone von Cafuné – ihr Heimatland ist Brasilien – könnte er sich dann noch gleich die Tolle richten lassen und erfahren, dass in Südamerika auch nicht alles im Lot ist.

FingerFertig

Mya hat die Nägel auf meine Bitte hin schön kurz gefeilt: 1. Mag ich Nagellack am liebsten auf kurzen Nägeln. 2. Habe ich dann die irrationale Hoffnung, dass die nächste Maniküre – die ich wieder selbst erledigen muss(!) – länger Zeit hat. Nägel wachsen in etwa 0,5 bis 1,2 mm pro Woche, erklärt Mya sachlich. Im Alter verzögert sich das Wachstum, außerdem wachsen Fingernägel grundsätzlich schneller als die Fußnägel. Das ist jetzt irgendwie, also, ich weiß auch nicht? Alter! Phh! Na, wenigstens langsamer …!

TypSache

Mya ist mittlerweile bei den Nagelhäutchen angelangt. Links wird noch gebadet, rechts zurück gedrückt und mit einer Nagelschere überstehende Hautfetzchen vorsichtig weggezupft. Ich selbst nehme nur noch einen Öl-Nagelstift bei der Maniküre und schiebe damit die Nagelhaut zurück. Richtig so meint Mya, ich neige zum Kahlschlag und schon bei kleinen Schnitten kann es fiese Entzündungen geben.

Auf dem Daumennagel links habe ich kleine Rillen. Das kann Eisenmangel sein oder genetisch bedingt. Glätten kann man sie mit einem sogenannten Buffer oder Polierblock. Bei mir besser nicht, ich habe nicht nur alte Nägel, sondern auch noch dünne!!

KunstGriff

Also trage ich links weiter Rillen und mache Lack drüber. Aber vor dem Lack kommt das Beste: die Massage. Die leichten, knetenden, streichenden und massierenden Griffe sind das Highlight der Maniküre. Die Weltlage hat Pause und ich konzentriere mich auf jeden Handgriff, dann dauert es gefühlt nämlich länger. Wenn ich rede ist die beste Zeit des ganzen Rituals „zack“ vorbei. Also bleibe ich stumm.

AuftragsLacke

Zum Schluß kommt Lack in mehreren Schichten: Pflegelacke als Basis gleichen Unebenheiten und Rillen aus und bringen schon pur einen tollen Look. Danach zweimal die Farbschicht: Immer schön mittig lospinseln und danach die Seiten. Das i-Tüpfelchen ist Glanzlack, er versiegelt die Farbschichten und es hält auch länger. Danach braucht man einfach nur noch Geduld und besser nichts anfassen! Schneller geht es mit Nageltrockner-Tropfen. Meine Hände sehen total klasse aus! Danke Mya! Ich komme wieder. Ich sollte mir viel öfter eine Maniküre gönnen. Man erfährt einiges über die Welt und meine Hände sehen bei allem, was sie jetzt tun, einfach viel hübscher aus.

Mode: Shirt und Blazer von Zadig & Voltaire. Jeans von Zara. Brille von Mykita, ähnlich hier. Ringe von Spreckelsen.

Espresso-Tasse: Espresso Perfetto

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Nagellacke & -Pflege: ArtDeco, Nagellackentferner. Anny, 54. Chanel, Rouge Noir. Inglot, Base. Lancôme, Quick Dry Lacquer. L’Oréal No. 444. OPI Top Coat. YSL, No. 74.

Beauty bei CharismaCompany:

In unseren Charisma kann jede! Seminaren bekommen die Teilnehmerinnen ein individuelles Konzept zu Mode, Beauty, Fitsein und zu ihren ganz persönlichen weiblichen (Job-) Möglichkeiten. Das interessiert Sie auch? Machen Sie Ihr Unternehmen auf unser CharismaCompany Angebot aufmerksam. Mehr dazu auch oben in der Menüleiste.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar

  • Astrid vor 2 Jahren Antwort

    Wunderbarer, erfrischender Beitrag, tolle Fotostrecke, lädt zum Nachmachen ein.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dich auch interessieren