Klasse aussehen mit Easy-Glowing

Make-Up mit leichtem Schimmer, das sieht einfach toll aus und lässt einen sofort sympathischer rüberkommen! Aber wo muss der Glow genau hin und wie macht man es, damit es nicht nach „Speckschwarte“ aussieht? Hier kommen die besten Tipps für einen  natürlichen Strahleteint

 

Peelen für Haut wie Seide

Je frischer der Teint, umso schöner das Make-Up! Dafür sorgt ein Peeling: „Stecken Enzyme drin, werden Ablagerungen auf der Haut besonders sanft und schnell eliminiert“, erklärt Beata vom Kosmetik Studio Amiko in Krefeld. Also bestens vor dem Make-Up! Und die Haut-Spezialistin hat noch einen simplen Trick für mehr Ausstrahlung: „Die Pflegecreme schön einwirken lassen, je nach Fettgehalt bis zu 15 Minuten, sonst bedient sich vor allem trockene Haut direkt bei der Foundation.“ Ohne genügend Feuchtigkeit „kleben“ dann die (Farb-)Pigmente aneinander und werden als müder Grauschleier auf der Haut sichtbar.

Öl oder Vaseline, die Schimmer-Helfer

Einfach ein, zwei Tropfen Gesichtsöl (hat auch noch einen pflegenden Effekt!) unter die Foundation geben und dann die Mischung mit einem angefeuchteten Make-up Blender (das ist ein dicker, stumpfer Pinsel) oder Schwämmchen auftragen. Das sieht super natürlich aus und ist insbesondere für trockene Haut prima. An das Mischungsverhältnis muss man sich rantasten und rausfinden, was für einen am besten ist. Für Mischhaut oder fettige Haut kann das aber schon zuviel sein, dann die Foundation wie gewohnt auftragen und Öl oder Vaseline sparsam auf den Finger und nur dort verreiben, wo der Glow hin soll.

Glanzprodukte auch für reife Haut?

„Unbedingt!“, sagt Make-up Profi Angelo Rauseo von MAC. „Unter dem Brauenbogen wirkt ein subtiler Schimmer sogar als Augenöffner und macht den Blick wacher. Genauso bringen Highlighter-Produkte auf den Wangenknochen  einen natürlichen Glow – unabhängig vom Alter!“ Und was ist mit dem Lippenherz? „Da muss man mit Fingerspitzengefühl rangehen. Grundsätzlich sorgt schon Gloss für tollen Schimmer. Über der Lippe den Glow besser punktuell begrenzen, es sollte nicht nach „Auslaufen in die Lippenfältchen“ aussehen.“

Fixpunkte für den Glow

In Sichelform auf den Wangen, auf dem Lippenherz, Nasenrücken und einen Schimmer- Tupfer unter die Brauen – so werden die Augen auch noch optisch etwas angehoben(!) – das sind die Fixpunkte für mehr Sympathie-Magie. Wer mit Öl oder Vaseline nicht klarkommt, probiert es direkt mit Highlighter-Produkten. Es gibt sie in verschiedenen Texturen: Creme, Gel oder – jetzt neu – in flüssig. Die Creme-Variante ist meist die am wenigsten schimmernde Art und lässt sich einfacher dosieren (meine Meinung). Der Trick ist, immer nur wenig Produkt benutzen und je nach gewünschter Intensität schichten, damit’s natürlich und nicht nach Discokugel aussieht. Tipp: Nach dem „Glow“ die Nase leicht pudern, die sieht in matt einfach hübscher aus! Und: Besser viel trinken! Wenn ich es schon nicht schaffe, vergessen Sie es wenigstens nicht! 😉 Die beste Vorsorge gegen Knitter und für mehr Strahlkraft plus Polster von innen.

 

Das passt dazu: Cremerouge und Brauengel

Mehr Strahlkraft können auch die anderen Make-Up Produkte intus haben: Schimmerndes Gloss für die Lippen und fixierte Brauen, damit die feinen Härchen glänzend und ein bisschen plastischer rauskommen – das passt gut zum Glow-Look. Lieblings-Rouge zu Glanz sind kräftige Töne. Damit das Gesicht frisch aussieht und nicht farbig, immer schön sparsam verwenden: Einmal lächeln und dann auf den höchsten Punkt der Wangen tupfen und leicht nach außen verreiben. Reifere Haut? Dann in der Mitte des Wangenknochens beginnen und zu den Schläfen hin auftragen. Für strahlende Augen hat Star-Visagistin Linda Hay aus New York – sie schminkt z. B. Celebrities wie Heidi Klum – einen Tipp: Nudefarbener oder weißer Kajal auf der Wasserlinie öffnet den Blick, dazu Gold in feiner Linie rund ums Auge pinseln. Probieren Sie unbedingt auch etwas Silberschimmer in den inneren Augenwinkel – der Trick für Magic-Eyes schlechthin. Auf die Lippen nur einen Tupfer Gloss geben. Ist die Lippenlinie nicht ganz klar, die Kontur vorher mit einem rosigen Stift betonen und die Linie sanft nach innen verwischen.

Make-Up Produkte mit Schimmer: Viererpalette Nr. 274 von Chanel, gesehen bei Parfümerie Pieper. Vielen Dank für die freundliche Unterstützung! Cream Colour Base Hush von MAC. Auch prima: Strobe Cream mit lichtreflektierenden Partikeln von MAC. Gesichtsöl Black Rose von Sisley. Peeling Weisheit von an.mut. Brauengel von Essence.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren