Du bist, was du anziehst: 3 Outfits für mehr Ausstrahlung! Jetzt!

CharismaLook_Jeanslook_Ausstrahlung_Mode_Essentials_Jacke_Guertel-Tasche

Nein, das waren sie noch nicht! Für mehr Ausstrahlung müsst ihr schon weiter scrollen, obwohl die A-Linien Jacke eine Schau für sich ist und fast im Alleingang den Titel zur Story verdient. Aber es gibt noch mehr Ausstrahlungs-Looks, die schon beim Überstreifen Power bringen und unsere Personality stärken. Kann das denn ein Kleidungsstück? Und wie! Anziehen und sich drin wohlfühlen und dann einfach ICH-SELBST-SEIN, nur noch eine Spur besser, das funktioniert mit diesen Outfits!

Was ziehe ich bloß an? Ganz einfach: Mehr Ausstrahlung!

Die morgendliche Anzieh-Routine wird damit übrigens auch ein Häppchen leichter, denn alles – Jacke, wie Hose, wie Pulli, wie Rock und Trench: Alles, was hier zum Ausstrahlungs-Programm gehört, sind für sich genommen schon Mode-Essentials, die 1. das Zeug zum Klassiker haben und 2. jedes für sich ein Nummer-Sicher-Stück, mit dem das weitere Kombinieren leichtfällt und die Anzieh-Ratlosigkeit morgens vorm Kleiderschrank einfach „zack“ weg fällt. Viel Spaß beim Herausfinden des schönsten Ausstrahlungs-Programms mit dem dazu gehörenden Wohlfühl-Faktor.

1. Die „Ich-bin-ich“ Ausstrahlung

Wohlfühl-Faktor: Jeans

Die meisten von uns können den eigenen Stil mit ein paar Worten beschreiben und haben so schon eine Vorstellung von Ausstrahlung und Wirkung. Jeans sind dabei nicht nur Mode, sondern transportieren gleich ein ganzes Lebensgefühl: Wir sind lässig drauf und zeigen das auch mit unserem Aussehen!

Das Konzept dazu im Kleiderschrank ist sportlich und unkonventionell. – Mode, die ein bisschen so aussieht, wie wir uns fühlen und sich im Idealfall noch gut miteinander kombinieren lässt.

Du bist, was du trägst: souveräne Lässigkeit.

Trotzdem ist es gut, wenn man die Komfortzone Jeans mal unter die Style-Lupe nimmt. Das funktioniert jetzt trendmäßig mit einer Prise Rosa, etwas Oversize und ein Paar Kittenheels an den Füßen, und schon sieht der Routinefall Jeans stylish aus und man selbst fühlt sich auch irgendwie neuer!

Die „Ich-bin-ich“ Ausstrahlung zum Nachstylen.

Schmale Jeans im 7/8 Look lassen die Beine länger wirken. Der blaue Oversize-Pulli in weichem Kaschmir macht das Outfit edel, umrundet geschickt Problemzonen und wirkt gleichzeitig sowas von lässig. Spitze Pumps mit kleinem Pfennigabsatz bringen Weiblichkeit in den Gang und drehen den sportlichen Look auf très chic. Tipp: Mehr Bequemlichkeit und Halt in Sling-Pumps versprechen sogenannte Shoelets. Info gibt es hier.

 

Statement: Jacke in Rosa

Das I-Tüpfelchen dazu ist die Jacke in Rosa, die gleich 3 Trends zeigt:

  • Rosa ist eine d e r(!) Trendfarben im Frühling, die mit Dunkelblau richtig erwachsen aussieht.
  • Kurze A-Linien bei Jacken/Mäntel oder Mini-Hängerkleidchen sind angesagt, hier wird die Trapezform kapriziös mit einem Gürtel auf Sanduhr-Silhouette gebracht.
  • Lange Bindegürtel aus Ripsband sind ein neues Style-Element, das schon beim Festzurren mehr SLIM-Ausstrahlung bringt. Entweder in der Taille über Pullis, Jacken oder Mäntel schnallen oder in die Hosenschlaufen fädeln und beim Gehen locker schwingen lassen. Ein (Gürtel)-Accessoire, das man diesen Sommer oft sehen wird.

ModeInfo! Jacke: Ganni, gesehen bei Breuninger/Düsseldorf. Kaschmir-Pullover: The Mercer N. Y. Jeans: Frame, ähnlich siehe online unten. Kittenheels: Meine sind von Gianni Milanesi ca. 15 Jahre alt, ähnliche online unten. Charisma-Kette mit individualisierten Buchstaben über CharismaCompany. Tipp! Wie man Schmuck jetzt trägt? Jede Menge Styling-Tricks für Echt- und Modeschmuck findet ihr hier.

Das habe ich online für die „Ich-bin-ich“ Ausstrahlung im Jeans-Look gefunden:

TOM TAILOR Pullover navy
CLOSED Oversized Mantel blanched almond
Slingpumps Kennel & Schmenger taupe/rosè
Strukturierter Gürtel Industrial

2. Die „Ich-mag-Stil“ Ausstrahlung

Wohlfühl-Faktor: Klassik

Das Wichtigste in jeder Garderobe ist eine gute Grundlage, und da tut man gut daran, auf Basics zu setzen. Bei Basics hat man schon das Klassische im Blick: Langlebige Teile, die immer einsetzbar sind und bei akuten Style-Problemen helfen. Solche Teile sind jetzt BEIGE! Pluspunkt der Mode-Nichtfarbe: Sie ist ein sanfter Schönerverstärker für die Ausstrahlung, denn Looks in dem Weichzeichner-Ton zaubern eine Aura ins Gesicht, die kaum Make-up braucht.

Zuverlässig guten Stil, aber nicht langweilig sein: Das läuft mit Beige. Die Frühjahrs-Mode hat den Camelton neu entdeckt und liefert damit klasse Looks in soften Abstufungen, die auch noch blind zu kombinieren sind: Trench wie Hose, in Beige immer feiner Power-Look.

Du bist, was du trägst: schönste Verlässlichkeit.

Beige hat das Zeug zur Business-Garderobe und signalisiert ganz subtil Klarheit und Beständigkeit – da schließt man vom Aussehen auf die Personality. Schöne Stylings in Beige sind jetzt kastige Blazer und Strickjacken zu weiten und langen Hosen, dazu Accesooires aus Naturleder. Viel Schmuck dazu braucht es nicht: eine Uhr, die ruhig „Weckerformat“ haben darf, ist genug.

Die „Ich-mag-Stil“ Ausstrahlung zum Nachstylen.

Highlighter für den Nudeton sind zarte Blautöne, die die Ausstrahlung elegant tunen. Die schmal, aber lässig geschnittene Hose ist lang genug, um sich für einen unkonventionellen Style auch mal krempeln zu lassen. Wer jetzt Mantel statt Jacke zu Hosen trägt, rankt im Trendgespür weit oben. Ist es ein beiger Trench, fällt man mit Minimalismus auch noch maximal auf – nicht schlecht fürs Image! Cowboy-Snakeboots aus der gleichen Farbharmonie machen das Outfit zusätzlich modern.

Statement: Hoodie in Orange

Blau ist die Frischzellenkur für Beige, Orange der pure Energie-Kick für die Ausstrahlung. Auch hier gibt es wieder mehrere Trends & Tipps:

  • Hoodies werden jetzt zu allem und jeden getragen und machen den Look lässig und überraschend.
  • Cowboy-Boots in Snake und dazu flach, das sind Klassiker. Sie passen zu allen Hosen, sind aber auch ein Statement zu engen Röcken.
  • Make-up: Smokey Eyes in erdigen Tönen wirken wie Natur pur und bringen im Zusammenspiel mit Bronzer das Gesicht zum Leuchten. Super zu Beige, hier steht, wie’s geht.
  • Beige im Komplett-Look ist neu!, pur & edel. Stylt man eine Farbe dazu, wird der Look frischer. Eine dritte Farbe nimmt Beige die Klasse und macht den Look eher beliebig.

ModeInfo! Hose: Le Strenghe, ähnlich online unten. Trench: Stefanel, ähnlich online unten. Hoodie: American Vintage, gesehen bei Breuninger/Düsseldorf online unten. Kaschmirpulli: Hot Soup Green Tea, ähnlich Mohair/Wolle hier. Schuhe: &other Stories. Uhr: Michael Kors, ähnlich hier.

Das habe ich online für die „Ich-mag-Stil“ Ausstrahlung im Beige-Look gefunden:

Hilfiger Denim Chino in beige für Damen
S.Oliver RED LABEL Klassischer Trenchcoat beige
Carhartt WIP - Locker geschnittene Chinohose mit hohem Bund - Beige
American Vintage Hoodie
Ankle Boots Rylee aus Leder

3. Die „Ich-kann-cool“ Ausstrahlung

Wohlfühl-Faktor: Leder

Mode kann auch eine Idee von sich sein. Wir haben viele Facetten: lässig, modisch, stiller oder lauter? Mit Mode können wir mehr Ich sein, kreativ andere Seiten zeigen und diese für unser Gegenüber sichtbar machen. Wir wirken immer, also kann man auch mal mit einem rockigen Bild von sich punkten – öfter mal anders, immer ICH.

Rockig und cool, trifft auf erwachsene Frau. Das geht gut im aktuellen Midi-Look und edlem Kaschmir-Pulli. Tipp! Leder ist immer ein Statement: Von robust bis ganz zart, je nach Qualität und modischer Aussage und von Kunstleder bis vegan – je nach individuellem Anspruch. Leder kann alles!

Du bist, was du trägst: in Leder „klare Kante“

Leder ist langlebig, in der Regel teurer und mag optische Gegensätze: Feiner oder starker Leder-Glanz (mit Lack-Finish) zu matten Texturen, wie Wolle oder Seide ist edel und lässig zugleich! Und noch ein Tipp! In Leder bekommt unsere Personality mehr Gewicht. – Nicht schlecht, wenn man mal den Standpunkt klar machen möchte.

Die „Ich-kann-cool“ Ausstrahlung zum Nachstylen

Im Trend liegt modisch die Taille. Also Pulli oder Bluse in den Bund, auch wenn es nur ein vager Zipfel ist – alles definiert die Mitte. Midi ist Trend und modern wirken klare Strukturen: gerade Kanten, praktische Druckknöpfe. Tolle Stylingpartner zum Midirock sind lange Stiefel und schlichte Shirts, Blusen oder Pullis – extra cool im Color-Blocking Schwarz/Weiß oder sanfter in Braun/Weiß.

 

Statement: Oversize Kaschmir-Pulli in Weiß

Ein edler und klasse geschnittener Pullover aus Kaschmir zum Rock, das sieht cool aus und mit Rundhals geht auch hochgeschlossen & sexy. In Weiß gibt es aber noch mehr obercoole Pluspunkte:

  • Mit schmalen Armen und auf gar keinen Fall tailliert, passt „die Blüte“ perfekt zur Jeans, genauso wie zum Pencil-Skirt.
  • In den Bund gesteckt oder locker drüber macht der Weiß-Style Karriere: frisch, frischer, am frischesten!
  • Weiße Pullis muss man mal anziehen, um die subtile Wirkung zu Schwarz, Blau, Braun, usw. zu bestaunen. Was man vergessen kann, sich um das Kaschmir-Weiß zu sorgen! Da gibt es jede Menge Wasch-Tricks. Für mehr Wissen, einmal hier klicken!

 

ModeInfo! Leder-Rock: & other Stories. Kaschmir-Pullover: The Mercer N.Y. Stiefel: Michael Kors, ähnlich unten online.

Unsere „Ausstrahlungs-Mode-Story“ haben wir im Restaurant „La Riva“ in Krefeld-Uerdingen fotografiert. Vielen Dank dem gesamten Team für die freundliche Unterstützung!

Das habe ich online für die „Ich-kann-cool“ Ausstrahlung im Leder-Look gefunden:

Heine Lederrock cognac
IVY & OAK Skirt schwarz
MANGO Pullover 'Land' wollweiß
EDITED Pullover 'Karim' grau / khaki
Bugatti Overknees 'Ronja' schwarz
Högl Damen 4-10 6622 2200 Stiefel, Braun (Toffee), 38.5 EU

Mode bei CharismaCompany:

Mehr Ausstrahlung macht mehr Spaß! In unseren Charisma kann jede! Seminaren bekommen die Teilnehmerinnen ein individuelles Konzept zu mehr persönlicher Wirkung mit Mode, Beauty, Fitsein und zu ihren ganz persönlichen weiblichen (Job-) Möglichkeiten. Interessiert? Mach dein Unternehmen auf unser CharismaCompany-Angebot aufmerksam. Mehr dazu auch oben in der Menüleiste.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren