WOW-Look garantiert! 6 Key-Pieces, die jetzt jedes Outfit zum Style-Hit machen!

Es gibt sie, diese Teile, die aus jedem Look ein WOW machen. Modische Key-Pieces, die echte Stilgaranten sind – einmal gekauft, jeden Cent wert! Hier sind sie, meine Favorits und wie ich sie jetzt im Alltag trage.

1. Power-Blazer

Das macht den Trend:  Scharf geschnitten, mit akzentuierten, sprich überschnittenen Schultern ist der Oversize-Blazer jetzt das Key-Piece der Stunde. Seine High-Season hatte er schon mal in den 80ern, in der Kombi mit weiten Marlene-Hosen strömte damals die erste Welle der weiblichen Führungskräfte in die Chefetagen. Ich liebe Oversize-Blazer in Neutrals: Beige, Camel, Grau bis Weiß oder Schwarz.

Dazu passt er: Klasse zu Jeans – Bootcut, Momfit, Cropped-Form, zu engen Pencil-Skirts oder Hosen mit geraden Beinen. Den Blazer offen tragen oder mit Taillengürtel auf Sanduhr-Optik zurren – so schick!

Das hat gerade Pause: Der klassische Blazer rutscht nach hinten im Schrank – aber gute Stoffe, schöne Designs und neutrale Farben sind Klassiker und kommen garantiert wieder.

ModeInfo! Grauer Blazer: Arket, ähnlich hier. Beiger Blazer: Arket, in Khaki hier. Lederhose: Arket.

2. Statement-Blouse

Das macht den Trend: Keulenärmel, Dramatic-Arms, Puff-Sleeves – die Puffärmel sind zurück. Erinnerst du dich noch an Lady Di in den 80ern, die mit viel Schulter und weiten Ärmeln die ganze Welt begeisterte? Ja, genau die Ärmel sind zurück. Aber besser! Bei den jetzigen Key-Pieces sind die Schultern zwar breit gezeichnet, aber die Schnittführung ist schön soft – wir wollen ja nicht schrankmäßig aussehen. Die überschnittene/ oversized Schulter muss gut sitzen, damit wir gut aussehen – gelungen bei diesem Traumteil von SoSUE.

Dazu passt sie: Ich trage meine Statement-Bluse am liebsten zu Jeans. Sie passt auch prima zu engen Röcken oder lässig über ein fließendes Kleid, als Blazer-Ersatz. Was sie immer macht: Sie lenkt den Blick nach oben, alles untenrum wirkt schön schmal.

Das hat gerade Pause: Schmal geschnittene und taillierte Blusen – im Moment out of Style.

ModeInfo! Baumwoll-Bluse mit weiten Ärmeln in Beige/Grau: SoSUE. Bootcut-Jeans: Arket.

3. Taillengürtel

Das macht den Trend: Gürtel sind Eyecatcher und als ultimative Styling-Key-Pieces werden sie jetzt breit in die Taille gerückt – das macht den Unterschied! Für die jeweils individuelle Position, heißt es ein bisschen ausprobieren: Richtig festzurren oder lockerer auf der Hüfte drapieren, ein Blick in den Spiegel verrät, wo die schönsten Kurven ganz genau sitzen. Mir gefallen breite Exemplare, genauso wie auffallende Schließen mit schmalem Bindegürtel – alles tolle Hingucker.

Dazu passt er: Zu allem, was oversized ist – Oversized-Blazer und Blusen, weite Hosen – mit Gürtel bekommt alles eine schöne Silhouette.

Das hat gerade Pause: Nichts. Alle Gürtel rauskramen und auf die Blazer, Blusen & Co. gürten.

ModeInfo! Cognac-Gürtel: Dorothee Schumacher. Bindegürtel mit großer Schließe Massimo Dutti, ausverkauft, ähnlich hier.

4. Lederhemd

Das macht den Trend: Es wertet jeden Look sofort auf. Wie ein extralanges Hemd und locker geschnitten, ist „das Leder“ Mix aus Hemd und Jacke und wird genauso getragen – über dem Top oder einfach solo! Schön in neutralen Farben oder in zarten Pastells.

Dazu passt es: Zu sämtlichen Looks. Ich trage es gern zu lässigen Hosen und Jeans. Im Frühling- und Herbst auch ideal als Blazer-Ersatz, nur viel cooler!

Das hat gerade Pause: Die Bikerjacke.

ModeInfo! Lederhemd: Massimo Dutti. Orange Leinenhose: Closed. Schwarze Jeans: H&M.

5. Pouch-Tasche

Das macht den Trend: Die geknautschte Form und Falten rund um den Verschluss sind ihr Markenzeichen und geniale Idee. Die Pouch-Bag gab es zuerst von Bottega Veneta und erinnert mit ihrer Trapezform an einen zusammengezogenen Beutel. Unter den Arm geklemmt macht sie im Moment jedes Outfit eine Nummer stylisher.

Dazu passt sie: Ein Key-Piece zu jedem Look. Allerdings hat man damit nicht die Hände frei. Aber das kennt man ja schon von allen anderen Clutches.

Das hat gerade Pause: Die großen Taschen, es ist Zeit für Kleines. Pouch-Bags und Shoulder-Bags sind die It-Bags.

ModeInfo! Pouch in Khaki: Massimo Dutti.

6. Square-Toes

Das macht den Trend: Die gerade Schuhspitze ist im Moment der Schuh mit Kultstatus. Und auch hier hatte Bottega Veneta die Trendnase vorn. Letztes Jahr kamen die „geraden“ Sandalen zum ersten Mal ans Licht der Sommersonne. Jetzt gibt es sie auch von vielen anderen Labels. Aber Pssst! Luisa Dames, Gründerin vom Berliner Schuhlabel Aeyde hat im Interview mit Journelles verraten, dass der Trend wieder zur Spitze geht. Wunderbar! Dann heisst es bei mir demnächst wieder: Alles im Schrank von hinten nach vorne sortieren.

Dazu passen sie: Square Toes sind Key-Pieces zum Seventies-Look, genauso wie Plateau-Sandalen, die übrigens wieder ein Revival feiern. Toll zu allen Looks – super zu Midi-Röcken und Jeans. Aber, was passt eigentlich nicht zu Jeans?

Das hat gerade Pause: Spitze Sandalen. Doch siehe oben, sie kommen garantiert wieder, also besser aufheben – was ich übrigens mit allen Lieblingen mache.

ModeInfo! Square-Toes-Sandalen: Zara. Schwarze Jeans: H&M.

 

Charisma kann jede! Wann geht unser Coaching weiter?

Selbstwert, Persönlichkeit, Mode … Charisma kann jede! ist das Coaching für Frauen, in besonderen Hotels.  Die Termine im ersten Halbjahr wurden wegen Corona abgesagt! Sinnhaftigkeit, Wertschätzung, das Gefühl für uns selbst und für andere – alles aber vielleicht jetzt noch wichtiger als vorher. Unsere Psyche spielt immer mit!

charismalook-key-pieces-seminare-coaching-mode
„Charisma kann jede!“ ist das psychologische Seminar für mehr Selbstbewusstsein und Ausstrahlung – mit Mode & Beauty.

Abgesagt heißt neu gedacht!

Sich mit der eigenen, weiblichen Rolle auseinandersetzen, Gefühle spüren und dem eigenen ICH ganz nah sein. Das sind die Themen in den Workshops Psyche & Persönlichkeit, Mode & Beauty. Für „Charisma kann jede!“ hoffen wir auf eine entspannte Lage im Herbst und haben dazu neue Termine mit mehreren Hotels in der Planung. Eins, das von Anfang dabei war, war der Lindenwirt im Bayerischen Wald. Welche weiteren Hotspots und welche neuen Entwicklungen es gibt? Mehr Hotels und alle Neuigkeiten findest du immer unter dem Coaching Button. Klick mal rein!

Dieser Artikel enthält Verlinkungen zu Produkten.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dich auch interessieren