1 Suit, 7 Styles: Warum man jetzt einen Anzug braucht!

charismalook-anzug-beitrag-bild-mode

Weil so ein Anzug schon beim Anziehen bella Figura macht! Und sich dazu mit dem halben Kleiderschrank bestens versteht. Die Neuen strahlen in sanften Pastells, lassen sich von tough bis weiblich kombinieren und machen uns auf ganz subtile Art unverwechselbar. Hier kommt der neue Suit-Style, den ich im Moment rauf und runter trage. Mein Tipp: Ohrringe dazu! Sie bilden einen tollen Kontrast, weshalb ich sie hier zu jeder Kombi trage. (Mehr zum Thema Schmuck findest du auch hier.)

Basic-Style. Weißes Shirt, weiße Chucks, Anzug komplett – das ist das Geschmacks-Highlight für (fast) alle Gelegenheiten und sagt ganz easy: Hi, hier bin ich – und ich habe Stil! Make-up Tipp! Leichte Bräune passt zu Pastells, genauso wie zarte Blässe. Wichtig zum hellen Teint: Betonte Brauen, Mascara und frische Lippen. Bevorzugte Lippenfarbe, Apricot, Koralle & rosige Töne.

Bitte einen Suit!

Dieser ist aus Viskose-Leinen Gemisch (knittert ein bisschen), Pastell-Mint und passt toll zum Frühling. Mit langer Schlaghose, Hüften und Taille schmal und einer locker geschnittenen Jacke macht dieses Exemplar eine supergute Figur, ist dabei aber leichter zu kombinieren als eine Oversize Form (siehe Figur-Tipp!). Der Blazer ist länger, mit unterfütterter Schulterpartie und schmalen Revers – das streckt und kaschiert gleichzeitig Poblemzonen. Jacke wie Hose lassen sich super einzeln kombinieren und sind im Team unschlagbar. Fragt sich nur, welche Variante man als erstes ausprobieren möchte?

ModeInfo! Anzug: Arket. Weißes Shirt: Zara, ähnlich hier. Chucks: Convers. Tasche: Mango. Ohrringe: Foolsgold Jewels. Sunnys: Mango.

Welcher Anzug passt zu welcher Figur?

Je nachdem, wie die eigene Figur gebaut ist, sollte man zu unterschiedlichen Hosenanzug-Schnitten greifen, um seine Vorzüge hervorzuheben. Großen Frauen, unabhängig davon ob schlank oder üppiger, stehen Oversize-Hosenanzüge super und aufgrund ihrer Weite können sie auch immer ein wenig kaschieren. Kleinere Frauen (wie ich!) greifen besser zu einem Exemplar mit gerade geschnittener Hose und mäßiger Weite – auch gerne mit leichtem Schlag und schön lang – die stehen netterweise auch großen Frauen. Ein auf Figur geschnittener Anzug mit 7/8 Beinlänge ist immer ideal für zierliche Frauen und lässt sie größer wirken. Genauso sind großflächige Muster und sehr feste Stoffe wie Samt für zierliche Frauen ideal, wer etwas breiter gebaut ist, sollte dagegen zu dünnerem, fließendem Gewebe und einfarbigen Stoffen greifen.

Locker, lässig, mit Jeans

Jeans gehen immer! Neu ist jetzt die Form: Höher, weiter und unten kürzer – so zaubert unser Lieblingsteil eine tolle Figur und ist schön bequem. Mit Anzugjacke und Leobluse sind Jeans im Handumdrehen auch ein Office-Style, den man so in vielen Jobs tragen kann. Für Standfestigkeit sorgen die Plateau-Sandalen, die auch einen stressigen Tag gut-zu-Fuß durchstehen lassen. Wem die Leobluse zu laut ist, der kombiniert zu diesem Style eine hellblaue Hemdbluse, das sieht immer frisch aus und ist ein modischer Hingucker! Du trägst gerne Jeans & Blazer, mehr Styling-Ideen gibt es hier.

ModeInfo! Jeans: SoSue. Leobluse: H&M alt, ähnlich hier. Plateaus: Vintage. Ohrringe & Kette: Foolsgold Jewels. Tasche: Mango.

Power-Dressing im Anzug

Schon unsere Großmütter trauten sich im Anzug mehr zu, fühlten sich darin stärker, lässiger, selbstbewusster. Nicht nur Marlene Dietrich – emanzipierte Frauen trugen die ersten Hosenanzüge vor rund 100 Jahren in die männlich dominierte Gesellschaft und seitdem ist viel passiert. Trotzdem haben heute immer noch viel mehr Frauen als Männer Teilzeitjobs, bekommen weniger Rente, werden schlechter bezahlt und viel mehr Männer haben Führungspositionen in Politik & Wirtschaft. Trauen wir uns also auch in Zukunft mehr zu. Vielleicht hilft uns dabei ein Anzug, er steht seit jeher symbolisch für die Emanzipation. Anzug und Ring am Mittelfinger der rechten Hand, beides waren Erkennungszeichen von selbstbewussten Frauen in den 2oern im letzten Jahrhundert.

Ein Stück von Ihm!

… und zwar seine Anzughose – die steht uns nämlich unverschämt gut! Ich habe mir hier eine Zigarettenhose gegriffen, die bis zur Taille reicht und im Verlauf zum Knöchel schmaler wird. Für einen modischen Kick trage ich sie auch mal gekrempelt: Dafür den Bund an der Bügelkante einmal zur Seite umschlagen und dann 2x mal schmal nach oben einschlagen – das hält. Als weibliche Fashion-Formel kommt hier ein auf Figur geschnittenes Glitzer-Shirt dazu und im Duo Halskette und Ohrringe. Passt!

ModeInfo! Männerhose: Cos. Shirt: iheart. Tasche: Zara. Ohrringe: Foolsgold Jewels. Kette: Selbstgemacht.

Rock-Style mit Band-Shirt

Da schlägt das Herz gleich höher, aus seriös und hip wird jetzt Musik: Mit einem Bandshirt bekommt die Hose ein Farb-Upgrade in Sachen Coolness. Ohrringe und Strass-Sandalen machen das Outfit wieder schick und bringen dazu einen schönen Bruch. Tipp: Unsicher bei Accessoires und Schuhen? Wenn sie farblich einen Ton des Shirts aufgreifen, passen sie immer. Mehr zu Muster und Farben findest du hier.

ModeInfo! Band-Shirt: H&M. Ohrringe: Foolsgold Jewels. Strass-Sandalen: Vintage. Tasche: Mango. Sunnys: Mango.

 

 

 

Kleid über Hose

Das ist ein Trend, der überraschend gut aussieht! Hier bin ich in der Farbe geblieben, habe das Mint vom Anzug aber noch strahlender durch das Multicolor-Kleid getunt. Bei langen Kleidern darauf achten, dass die Hose länger als das Kleid ist und noch darunter hervorblitzt. Die Accessoires dazu: Lieber klar und kantig, statt süß. Große Brille, große Tasche (nicht im Bild), weißer Ohrring, Turnschuh oder Schürschuh passt alles  zur langen Optik. Zu kürzeren Kleidern gehen auch weiblichere Accessoires, wie Pumps, Henkeltaschen & mehr. Kleider, die gut über Hosen aussehen: Blumenprints, Wickelkleider oder zipfelige Exemplare – auch gerne mit Carmen-Ausschnitt und das Ganze auch mal einfach zur Jeans ausprobieren.

ModeInfo! Kleid: Cos. Sneaker: Hogan. Ohrringe: Foolsgold Jewels. Sunnys: Mango.

 

Einmal Ausgehen bitte!

Wie bekommt man eine klassisch geschnittene Hose auf schmale Hüft-Optik und dazu noch auf very stylish getrimmt? Ganz einfach, eine weite Bluse dazu, die über dramatisch weite Ballonärmeln verfügt. Die Bluse ist ein absoluter Hit und sieht auch super aus zu Jeans, Lederhose, Pencil-Skirt, weiße Jeans, Glitter-Rock … Ok! Machen wir’s andersrum: Zu superweiten Hosen passt sie nicht so toll. Stimmt auch nicht ganz: An großen, schlanken Frauen sieht auch das super aus! Fazit für mich: Außer einem Anzug brauche ich auch noch so eine Bluse! Die Accessoires dürfen hier auch knallen: Ein paar abendfeine Heels, auffallende Carmen-Ohrringe, Snake-Clutch.

ModeInfo! Bluse: SoSue, Heels: Prada, Vintage. Ohrringe: Foolsgold Jewels. Snake-Clutch: ein Erbstück von meiner Mama. Sunnys: Mango.

 

Mit Batik-Shirt

Nicht ganz Kleid, eher langes Shirt, dass locker über den Po reicht und in figurschmeichelnder A-Linie. Batik-Shirts sind neben Band-Shirts ein absoultes Trendthema und passen zu vielen Styles. Meins ist schon einige Jahre alt, aber jetzt wieder aktuell. Was man daraus lernt: Mode, die richtig gut aussieht, mit qualitativem Anspruch, kommt nie aus der Mode, sondern hat höchstens mal eine kleine Ruhephase. Ein lässiger Look für tagsüber – und zum Ausgehen. Wer’s feiner mag, gibt noch ein paar Heels drunter.

ModeInfo! Batik-Shirt: Marc o‘ Polo alt, ähnlich hier. Sandalen: Strauss, ähnlich hier. Ohrringe: Foolsgold Jewels.

 

 

Mehr Mode & Style mit CharismaCompany:

Mehr positive Ausstrahlung macht mehr Spaß und lässt uns besser ankommen – privat und beruflich! In unseren Charisma kann jede! Seminaren bekommen die Teilnehmerinnen ein individuelles Konzept zu mehr persönlicher Wirkung und Ausstrahlung mit Mode, Beauty, Fitsein und zu ihren ganz persönlichen weiblichen (Job-) Möglichkeiten. Interessiert? Dann mache dein Unternehmen auf unser CharismaCompany-Angebot aufmerksam. Mehr dazu auch oben in der Menüleiste.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren