Jeans-Report: Die 5 wichtigsten Trends. Wie man sie trägt, wem sie stehen und – der perfekte Sitz!

charsimalook-jeans-report-denim-look-mode

Jedes Jahr tut sich was bei Jeans! Dann wird das Rad nicht neu erfunden, aber die Styles sehen anders aus, neue Details fallen auf. Die Formen, kurz FITS, werden den Strömungen angepasst – die Beine weiter, die Hüfte höher. Das ist DER TREND, der aktuell überall zu sehen ist. Highlight ist die Balloon Jeans. Daneben feiert die FLARED ihr Comeback und die CROPPED Form läuft sich schon zum Klassiker warm – klar, mit neuen Details. Was allen Jeans gut steht: Absatzschuhe! Die müssen nicht hoch sein. Schon ein paar Zentimeter strecken die Proportionen, machen den Unterschied und drehen den Look – von schick auf sexy! Die wichtigsten Styles, wem sie stehen, wie man sie trägt und wie die Neue sitzen muss(!) – alles im neuen Jeans-Report.

ModeInfo! Schwarze und blaue Balloon Jeans: Zara. Jeanshemd: Zara, ähnlich hier. Cashmere Pullover: The Mercer N. Y.  … (RABATTCODE MIT CHARISMALOOK BEI THE MERCER N. Y., INFO UNTEN)

1. Balloon Jeans

heißt die neueste Jeans-Form. Quasi die Weiterentwicklung der Mom-Fit und sie macht eine unglaublich tolle Silhouette. Zugegeben, man muss sich dem Style unvoreingenommen nähern! Aber keine andere Jeans vereint im Moment soviel bequemen Sitz mit Trend.

Also, unbedingt ausprobieren! Die Form erinnert an eine zusammengezogene Papiertüte – Paperbag-, Balloon- oder  Slouchy-Jeans genannt. Dazu passt alles, was den Blick auf die Taille lenkt: Feine, schmal fallende Seidenblusen (reingesteckt), Oversize-Teile, wie die Bluse mit Statement-Ärmeln (geknotet) oder der kurze Cashmere-Pulli von The Mercer N. Y. (weiblich, alles mit Heels!). Aufgepasst! Zum Pulli gibt es eine tolle Rabatt-Aktion! INFO unten! Auch gut: Lange Hemden – aufgeknöpft bis zur Taille und lässig wehen lassen, dann stimmt die Optik wieder. Cool mit Jeanshemd zum Jumpsuit, dann wird es zum angesagten All-Denim-Look … Merke! Mit Heels wird’s feminin, mit flachen Loafern lässig. Top ist alles, was die Knöchel sehen lässt. Don’t Sneaker – zu klobig!

ModeInfo! Schwarze Balloon Jeans: Zara. Beige Bluse: SoSue.

Das sitzt! Am besten, man probiert die reguläre Größe! Die Balloon hat zwar üppig Stoff, darf aber nicht zu groß sein, dann „beutelt“ die Kehrseite und macht den ganzen Style kaputt.

Wem steht sie? Auch androgyne Figurtypen bekommen mit ihr schöne Kurven. Kräftige Oberschenkel verschwinden unter weiten Beinen, kaschiert ein Bäuchlein, der Po rückt dafür ins Blickfeld. Die Balloon-Jeans steht kleinen und großen Frauen gleichermaßen gut.

RABATTAKTION MIT THE MERCER N.Y. Schnapp dir die Sommer-Kollektion jetzt günstiger! Bei The Mercer N. Y.  gibt es mit dem Code „charismalook“ ab sofort 15% Rabatt auf alle Teile. Der Code ist gültig bis Ende Juli! Also schnell, schnell – schöne Mode shoppen!

ModeInfo! Flared Jeans: Arket. Beige Bluse: SoSUE. Blazer: Arket. T-Shirt: Rich & Royal.

2. Flared Fit

Mit Schlag – definitiv eine von der coolen Art Jeans, zu tragen. Die Schlaghose feiert dieses Jahr ihr Revival, wobei man sich fragt: War sie je weg?

Die Flared hat definitiv etwas aus den Seventies und etwas französisches dazu – très chic.  Auch hier liegt  der Fokus auf der Taille, höher geschnitten und mit Stretch macht sie eine tolle Figur mit Knackpo. Wer bei dem Trend einsteigen möchte, kombiniert zwischen lässig und Lady: Die weiße Bluse – reingesteckt oder das weite Modell mit Statement-Ärmeln. Schmale Cardigans – die Französinnen unter uns tragen Cashmere. Das weiße Shirt, mit V-, rund- oder eckigem Ausschnitt, plus Trench,  – cooler Chic. Übrigens, den Trench habe ich tatsächlich vom Flohmarkt und hier geht’s zum Blogartikel dazu. Den Rest von der Traumfigur mit endlos Beinen erledigen Heels: Pumps, Sandalen, Stiefeletten, spitz oder mit eckiger Front, alles geht.

Das sitzt! Flared müssen den Körper umspielen, nicht eng sitzen. Einen Tick weiter macht es lässiger – allerdings muss der Po auf der Höhe bleiben. Tipp: Wenig Po braucht größere, weit auseinanderstehende Taschen, gerne auch hervorgesteppt, verziert – mehr macht mehr her! Dagegen wird ein großer Po mit kleinen, eng sitzenden Taschen kleiner gedimmt.

Wem steht sie? Das unten ausgestellte Bein gleicht breite Hüften aus und kaschiert so mühelos Problemzonen – noch mehr in dunkler Waschung. Top für kleine bis große Frauen!

3. Mom Fit

Sie war zuerst da und rückt die Taille ins modische Geschehen, sitzt dabei aber schlanker als die Balloon! Für schöne Kurven, wieder vorne einen Zipfel des Oberteils in den Bund stecken oder knoten. Fertig ist die Sanduhr-Silhouette! Mit gemäßigt, weiten Beinen und hoher Taille ist die Mom Figurschmeichler unter den Jeansschnitten und betont harmonische Proportionen! Alles, was oben schmal aussieht, die neuen Cropped-Pullis und -Shirts passen toll zum Style.

Tipp: Hosenbeine krempeln und Knöchel/ Wade zeigen – das lässt die Figur noch harmonischer wirken. Toll zu Sandalen (mit und ohne Absatz), Ancle-Boots, sportlich zu Sneakern.

Das sitzt! Je kleiner der Size, umso mehr betont man damit die Taille – also ruhig mal eine Größe kleiner als regulär probieren. Trägt man die Mom Jeans größer als die übliche Größe, sitzt sie ähnlich wie eine Boyfriend – nur viel lässiger.

Wem steht sie? Die Mom-Fit kaschiert ein Bäuchlein und verlängert durch den hohen Sitz die Beine. Nicht figurfreundlich zu mehr Po!

ModeInfo! Mom Fit Jeans: Zara, ähnlich hier. Hemd: Kowa Vintage.

4. Slim & Cropped Jeans

ModeInfo! Schwarze Slim Jeans: H&M. Weiße Bluse! Thomas I Punkt, Store in HH. Ähnlich von Closed hier. Lederhemd: Massimo Dutti. Schwarze Sandalen: Zara. Beige Sandalen, Zara letzte Saison.

Die neue Röhre – schmal am Bein und CROPPED ist und bleibt ein Dauerbrenner. Aber SKINNY ist out, die neue Form ist SLIM und meint gerade geschnittene Beine,

die locker sitzen. Hoch in die Taille macht die NEUE SLIM  mehr eine klassische als sexy Figur. Diese Jeans ist ein Multitalent und passt zu T-Shirts, Seidenblusen, Hemden, zu kurzen- und langen Pullis, Blazern – und sie sieht einfach grandios mit Pumps, Sandalen oder Booties aus. Sportlich geht auch, mit Sneakern, Flats, Loafern.

Das sitzt! Nicht zu eng am Po und an den Hüften sollte sie sein. Die Hosenbeine schön CROPPED, damit die Schuhe gut zu sehen sind. Perfekt ist etwa eine Handbreit über dem Knöchel, so wird die schmalste Stelle am Bein – die Fesseln – wunderbar in Szene gesetzt! Im Zweifel umkrempeln oder abschneiden! Nach der Wäsche bringt der mutige Cut ausgefranste Kanten – ein weiterer Trend im Sommer 2020.

Wem steht sie? Allen Figurtypen. Sie ist die „Sichere-Bank-Figur-Jeans“. Merke: Wer sehr weibliche Kurven hat, kauft immer ein Modell mit Stretchanteil.

ModeInfo! Slim-Jeans von H&M. Beiger Pullover: H&M. Stiefeletten: H&M

5. White Denim

ModeInfo! Flared Cropped White Denim: Arket. Sweatshirt mit weiten Ärmeln: SoSue.

Geht das Thermometer über 20 Grad, ist es Zeit für die frischeste Jeans Form: Weiß! Klassisch wird der Style, wenn man Schwarz dazu kombiniert. Eine schöne Haut gibt es mit soften Beige-, Camel- bis Oliv-Tönen. Und super edel und strahlend wird der Look mit All-Over-White – dann setzen Accessoires die Akzente. Neu ist Naturweiß, etwas gedimmt im Ton und schön soft zu Cappuccino-Farben. Style-Tipp: Naturweiße Jeans in Flared Cropped – steht unten am Saum ein paar Zentimer ab, siehe Foto – dazu eine strahlend weiße Bluse – so geht Hammer-Style.

Das sitzt! Eine weiße Jeans ist immer eine Herausforderung und alle Sommer wieder ist man auf der Suche nach dem perfekten Schnitt. Slim Jeans, mit geraden Beinen und hoch in die Taille geschnitten, machen auch hier einen guten Job – perfekt bei Problemzonen.

Wem steht sie? Weiß trägt mehr auf, Punkt! Aber Weiß ist immer ein Highlight – weil die Farbe einfach mehr zählt als Problemzonen. Die Schnitte gelten, siehe oben und in der neuen Slim Form oder Straight Fit macht sie immer eine gute Figur!

ModeInfo! Slim Jeans White Denim: True Religion, hier Vintage-Modell, z. B bei Jades. Leinenpullover: Massimo Dutti.

Charisma kann jede! Wann geht unser Coaching weiter?

Selbstwert, Persönlichkeit, Mode … Charisma kann jede! ist das Coaching für Frauen, in besonderen Hotels.  Die Termine im ersten Halbjahr wurden wegen Corona abgesagt! Sinnhaftigkeit, Wertschätzung, das Gefühl für uns selbst und für andere – alles aber vielleicht jetzt noch wichtiger als vorher.

jeans-report-coaching-seminare-hotels-charisma
Unsere Psyche spielt immer mit! „Charisma kann jede!“ ist das psychologische Seminar für mehr Selbstbewusstsein und Ausstrahlung – mit Mode & Beauty.

Abgesagt heißt neu gedacht!

Sich mit der eigenen, weiblichen Rolle auseinandersetzen, Gefühle spüren und dem eigenen ICH ganz nah sein. Das sind die Themen in den Workshops Psyche & Persönlichkeit, Mode & Beauty. Für „Charisma kann jede!“ hoffen wir auf eine entspannte Lage im Herbst und haben dazu neue Termine mit besonderen Hotels in der Planung. Eins, das von Anfang dabei war, ist der Lindenwirt im Bayerischen Wald. Welche weiteren Hotspots und welche neuen Entwicklungen es gibt? Die Hotels und alle Neuigkeiten findest du immer unter dem Coaching Button. Klick mal rein!

1 Kommentar

  • miras_world_com vor 3 Wochen Antwort

    Es gibt tatsächlich viele Jeans- Modelle. Ich mag die mit geraden, bzw. weiten Bein. Da ich kräftigere Oberschenkel habe, sehen bei mir die engen Jeans wie Leggins aus. Toller Beitrag! Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nur der Vorname. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dich auch interessieren